Kriegsvertriebene in 75 Gemeinden

Vorarlberg / 11.09.2022 • 17:57 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Bregenz Die Zahl der Kriegsvertriebenen aus der Ukraine in Vorarlberg steigt weiterhin langsam an. Aktuell befinden sich 1933 registrierte Kriegsflüchtlinge im Land. Ihre Unterkünfte verteilen sich auf 75 Gemeinden. Insgesamt 518 ukrainische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger haben vom Arbeitsmarktservice (AMS) Vorarlberg bereits eine Beschäftigungsbewilligung für heimische Betriebe ausgestellt bekommen. Außerdem sind 327 Ukraine-Geflüchtete derzeit beim AMS vorgemerkt. Bedarf an privaten Wohnraumangeboten besteht weiterhin. Infos dazu gibt es unter www.vorarlberg/at/unterkunft