Alte Kirche in Götzis präsentiert sich frisch herausgeputzt

Vorarlberg / 12.09.2022 • 18:21 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Im Zuge der Renovierung konnten auch bisher verborgene Wandmalereien freigelegt werden. Mima(3)
Im Zuge der Renovierung konnten auch bisher verborgene Wandmalereien freigelegt werden. Mima(3)

Die Sanierung des Gotteshauses ist abgeschlossen.

Götzis Nach drei Jahren Bauzeit konnte in diesem Sommer die aufwendige Renovierung der Alten Kirche in Götzis abgeschlossen werden. In über 250 Arbeitsstunden wurde das Gotteshaus innen und außen auf Vordermann gebracht. Die Gesamtkosten belaufen sich voraussichtlich auf rund 620.000 Euro.

Im Frühjahr 2020 starteten die Arbeiten für die Restaurierung der Alten Kirche. Nach der Trockenlegung des Mauersockels im Außenbereich wurde im vergangenen Jahr der Innenraum der Kirche samt den Fresken restauriert sowie die Beleuchtung und die Sprechanlage erneuert. Zum Abschluss konnte nun, auch dank des erfreulichen Spendenaufkommens, in den letzten Monaten die Restaurierung mit den Arbeiten an der Fassade, dem Kriegerdenkmal und dem Turm samt Turmuhr abgeschlossen werden.

Spannender als Kriminalroman

So konnten in den vergangenen Jahren auch bisher eher verborgene Details der Alten Kirche freigelegt werden. Dabei war vor allem die Nachfreilegung der Wandmalerei teils spannender als jeder Kriminalroman und brachte ein Ergebnis, welches es wert ist, den Kirchenbesuchern inhaltlich gut vermittelt zu werden. „Der Kirchenraum ist wunderschön geworden, die Lesbarkeit der Fresken hat die Erwartungen übertroffen und auch das Bild vom Heiligen Loy konnte nach mehr als 100 Jahren im Seitenaltar wieder eingebaut werden“, freut sich auch Pfarrer Rainer Büchel über die gelungene Sanierung. Der neue und hellere Farbton der Fassade soll die Alte Kirche zudem im Ortsbild von Götzis noch präsenter machen.

Feierlichkeiten

Anlässlich der Fertigstellung der Rundumerneuerung des Gotteshauses finden Ende Oktober entsprechende Feierlichkeiten statt. Am Samstag, 22. Oktober, ab 19 Uhr präsentiert Markus Hofer sein Buch „Alte Kirche Götzis – Kulturgeschichte der Alten Pfarrkirche St. Ulrich in Götzis“ und berichtet dabei auch von geheimnisvollen Entdeckungen anlässlich seiner Recherchen. Der Männerchor Götzis und die Gemeindemusik Götzis begleiten den Abend musikalisch, und zum Abschluss sind alle zu einer Agape geladen.

Am Sonntag, 23. Oktober, ab 9 Uhr wird dann zum Festgottesdienst, musikalisch gestaltet vom Pfarrkirchenchor und Orgelmusik aus der Zeit des Barock, geladen. „Im Namen der Pfarre Götzis möchte ich allen Beteiligten ein großes Danke sagen“, freut sich Pfarrer Rainer auf viele Besucher am Eröffnungswochenende. MIMA

Die Kirche wurde sowohl innen...
Die Kirche wurde sowohl innen…
als auch außen auf Vordermann gebracht.
als auch außen auf Vordermann gebracht.