Mountainbike-­Spektakel am Zanzenberg

Vorarlberg / 21.09.2022 • 16:09 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Spektakuläre Streckenabschnitte und spannende Duelle unter den Mountainbikern sorgten beim Zanzenbergrennen wieder für hervorragende Stimmung.cth (4)
Spektakuläre Streckenabschnitte und spannende Duelle unter den Mountainbikern sorgten beim Zanzenbergrennen wieder für hervorragende Stimmung.cth (4)

Der RV Dornbirn lud zum großen Mountainbike-Wochenende.

Dornbirn Vergangenes Wochenende wurde auf Dornbirns Hausberg, dem Zanzenberg, Mountainbike-Sport auf höchstem Niveau geboten. Am Samstag waren die Kinder und Jugendlichen im Fokus, am Sonntag lieferten sich die weltbesten Mountainbikerinnen und -biker bei Sonnenschein spannende Duelle. Insgesamt 69 Bikerinnen und Biker vom Veranstalterverein RV Dornbirn standen beim Heimrennen am Start.

Der Samstag stand ganz im Zeichen des Nachwuchses und die Kategorien U7 bis U11 zeigten am Vormittag auf den altersgerechten Mountainbike-Strecken auf Dornbirns Hausberg ihr Können. 46 RV- Dornbirn-Bike-Kids ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen und nahmen beim Heimrennen teil. Die Freude bei den bikenden Kids, Eltern und Trainern war riesengroß.

Wetter barg Herausforderungen

Am Nachmittag ging es dann Mountainbike-technisch gesehen schon richtig zur Sache. Bei einsetzendem Regen und schwierigen Streckenverhältnissen wurde ab der Kategorie U13 die berühmt-berüchtigte Zweirad-Fink-Schanze gesprungen. Nicht nur die Schanze, vor allem die Zufahrt im Steilhang, war für alle eine Herausforderung mit ganz viel Spaßfaktor.

Ab U15 zogen die jungen Bikerinnen und Biker ihre Runden über die zweite, nicht weniger fordernde Fahrrad-pur-Schanze im Wald und bewältigten auf unterschiedlichen Strecken mit unterschiedlichen Rundenzahlen die Mountainbike-Rennen, die zum Austria Youngsters Cup zählen.

Gegen Abend wurden die Fahrer der Kategorie U17 und Sportklasse sowie alle teilnehmenden Teams beim Team-Gaudi-Rennen lautstark angefeuert. Danach gab es die Siegerehrungen, bei denen auch das finale Ergebnis des Alpencups für alle Teilnehmer, die in die Wertung kamen, prämiert wurde.

Internationale Gäste

Spannende Rennen, sportliche Höchstleistungen und jede Menge Mountainbike-Stars sorgten am Sonntag für großes Mountainbike-Feeling. Die teilnehmenden Fahrer lobten wieder einmal die gute Organisation, die herausfordernde Strecke und das überraschend gute Wetter.

Bei den Junioren siegte am Vormittag der Schweizer Mauro Hassler vor seinem Landsmann Yves Bütikofer und dem Österreicher Dominik Hödlmoser. RV-Dornbirn-Athlet Laurin Nenning platzierte sich auf Rang 14. Auf dem Stockerl standen bei den Junorinnen die Schweizerinnen Chiara Solér auf Rang 1 und Lorena Cadalbert auf dem zweiten Platz. Die RV-Dornbirn-Bikerinnen Lisa Feurstein und Nora Fischer freuten sich über die Plätze 3 und 5 beim Heimrennen.

Vorjahressieger Lars Forster aus der Schweiz fuhr in überragender Form beim Elite-Rennen der Männer auf Rang 1, dahinter folgten auf Rang 2 Thomas Litscher, ebenfalls Schweiz und WM-Dritter im Short Track, und der junge Österreicher Mario Bair auf Rang 3. Lokalmatador und U23-Fahrer Kilian Feurstein konnte gesundheitsbedingt nicht starten, der österreichische U-23- Meister Julius Scherrer verpasst die Top-Ten knapp und landete auf Rang 11.

Etabliertes Event

Beim Damen-Elite-Rennen machten es die Bikerinnen nicht weniger spannend: Ganz oben auf dem Podest stand nach einem anstrengenden Rennen die Olympia-Zweite aus Tokyo 2021, Sina Frei, aus der Schweiz, gefolgt von Teamkollegin Laura Stigger aus Österreich. Auf Rang drei fuhr die Schweizerin Tina Züger.

Der Zanzenberg etablierte sich erneut als fixer Bestandteil im Mountainbike-Cross-Country-Zirkus und der RV Dornbirn bedankte sich noch einmal bei allen freiwilligen Helfern und Sponsoren, die wieder zu dem gelungenen Event beigetragen hatten. cth

Spektakuläre Streckenabschnitte und spannende Duelle unter den Mountainbikern sorgten beim Zanzenbergrennen wieder für hervorragende Stimmung.cth (4)
Spektakuläre Streckenabschnitte und spannende Duelle unter den Mountainbikern sorgten beim Zanzenbergrennen wieder für hervorragende Stimmung.cth (4)
Spektakuläre Streckenabschnitte und spannende Duelle unter den Mountainbikern sorgten beim Zanzenbergrennen wieder für hervorragende Stimmung.cth (4)
Spektakuläre Streckenabschnitte und spannende Duelle unter den Mountainbikern sorgten beim Zanzenbergrennen wieder für hervorragende Stimmung.cth (4)
Viel Jubel gab es bei den zahlreichen Siegerehrungen.cth (4)
Viel Jubel gab es bei den zahlreichen Siegerehrungen.cth (4)