Agentur wehrt sich

Vorarlberg / 23.09.2022 • 18:48 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

bregenz Nach der Aufregung über Auftragsvergaben an externe Dienstleister durch das Land Vorarlberg setzte sich am Freitag Dieter Bitschnau, einer der Geschäftsführer der Kommunikationsagentur Clavis, zur Wehr. Er stellte gegenüber der APA neuerlich in Abrede, dass sein Unternehmen durch persönliche Beziehungen begünstigt an Aufträge gekommen war. Bitschnau ist verheiratet mit der ehemaligen Büroleiterin des Landeshauptmanns, die inzwischen die Abteilung Regierungsdienste leitet. Dass solche Auftragsvergaben “vielleicht auf den ersten Blick eine schiefe Optik haben könnten”, räumte Bitschnau ein. “Man kommt bei ernsthafter Betrachtung aber drauf, dass alles korrekt abgelaufen ist”. Privates und Beruf trenne er strikt.

Neos, SPÖ und FPÖ hatten weitere Landtagsanfragen in der Causa eingebracht.