Zug um Zug mehr Bahnservice in Lauterach

Vorarlberg / 23.09.2022 • 17:38 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Bei der Lauteracher Bahnhofseröffnung Anfang 2016 startete eine Garnitur der Montafonerbahn zur Demonstrationsfahrt.
Bei der Lauteracher Bahnhofseröffnung Anfang 2016 startete eine Garnitur der Montafonerbahn zur Demonstrationsfahrt.

Haltestelle Unterfeld macht Direktverbindung über Schweizergleis teilweise frei.

Lauterach Mit Verspätung hat die Bahn den Betrieb über die Südschleife – im Volksmund als Schweizergleis bezeichnet – aufgenommen. Teilweise, muss korrekterweise gesagt werden, denn noch ist das Ein- und Aussteigen noch nicht vollständig möglich, wie ein Lokalaugenschein der VN-Heimat zeigte.

„Es halten zwar die Züge zwischen Bregenz und Hard in der Haltestelle Unterfeld, nicht aber die Direktzüge zwischen Hard und Lauterach“, erläutert Bürgermeister Elmar Rhomberg die Anfang September in Kraft getretene Regelung. Er habe keine Informationen über die weitere Vorgangsweise, es sei Sache der ÖBB, den Vollbetrieb an der neuen Haltestelle zu organisieren.

Brand bedingte Verzögerung

Das neue Bahnangebot, das rund 2000 Bewohnerinnen und Bewohnern im Lauteracher Unterfeld und in der Nachbargemeinde Hard die Möglichkeit einer nahegelegenen Bahnhaltestelle eröffnet, sollte ursprünglich bereits Anfang Juni in Betrieb gehen, ein Brand, der u. a. wichtige Steuerungskabel zerstörte, sorgte jedoch für eine knapp dreimonatige Verzögerung.

„Darauf sollte es aber auch nicht mehr ankommen“, sieht der Gemeindechef kein großes Problem, „nachdem wir uns viele Jahre um diese wichtige Ergänzung des Angebots bemüht haben.“ In der Tat war es naheliegend, im Zuge der Bahnmodernisierung das bisher brachliegende Gleis zu aktivieren und gleichzeitig durch eine Haltestelle zu ergänzen.

Früher nur für Güterzüge

Die vor 150 Jahren eröffnete Schweizer-Bahn zwischen Bregenz und Lustenau/St. Margrethen ermöglichte zwar auch eine Direktverbindung von Güterzügen zwischen Güterbahnhof Wolfurt/Lauterach und Lustenau/St. Margrethen über das sogenannte Schweizergleis, Personenzüge konnten diese „Abkürzung“ jedoch nicht nutzen und Passagiere mussten von Lustenau kommend in Richtung Lauterach/Dornbirn den Umweg nach Bregenz bzw. Bregenz-Rieden in Kauf nehmen und dort in den Zug ins Oberland umsteigen.

Lustenau–Lauterach direkt

Dieser Umweg bleibt jetzt erspart, denn von Lustenau kann jetzt ohne Umsteigen direkt nach Lauterach – und umgekehrt – gefahren werden, wie Rhomberg erläutert. „Ganze sieben Minuten dauert die Fahrt ab Lustenau, ab Hard gerade mal vier Minuten, weiter bis Dornbirn-Hauptbahnhof sind es 18 bzw. 15 Minuten. Das ist ein konkurrenzloses Angebot nicht nur für Bahnkunden aus Lustenau-Nord sowie Hard-Fußach sondern auch für die vielen Pendler zu den großen Betrieben in Höchst – Blum, Grass usw. – die dem Stau auf den Lustenauer Straßen besonders in den Stoßzeiten des Berufsverkehrs ausweichen können“, so Rhomberg.

Viele Züge halten schon

Die Fahrzeit wird sich geringfügig verlängern, wenn die Züge in absehbarer Zeit in Lauterach-Unterfeld Halt machen, „das lässt sich jedoch verschmerzen, weil wir dafür 2000 Bürgerinnen und Bürgern, die in der Nähe der Haltestelle wohnen, die Möglichkeit bieten, die Bahn zu benützen. Zwischen Bregenz und Lustenau/St. Margrethen können sie es bereits, denn die Schweizerbahn hält in Lauterach-Unterfeld seit Anfang September schon.“

Anhand des Fahrplans erläutert Rhomberg die „Schnellverbindung via Südschleife“: Der Regionalzug 25851 fährt in Lustenau um 6.47 Uhr ab, in Hard um 6.50 Uhr und erreicht Lauterach-Mitte um 6.54 Uhr, Dornbirn-Hauptbahnhof um 7.05 Uhr.

„Haltestelle Unterfeld und Aktivierung des Schweizergleises sind eine wesentliche Verbesserung im Bahnangebot“, so der Gemeindechef, der bis zur Realisierung viel Geduld und Überzeugungskraft aufbringen musste, denn erstmals hat er die Idee vor mehr als zehn Jahren in einem Gespräch mit der VN-Heimat erläutert.

Anlässlich der Eröffnung des modernisierten Bahnhofs Lauterach kündigten die ÖBB Anfang 2016 an, dass im Rahmen eines großen Modernisierungsprojekts der Bahnlinie St. Margrethen – Lauterach
u. a. das Vorhaben Haltestelle Unterfeld/Schweizergleis-Aktivierung auf Schiene kommt. Umfangreiche Bewilligungsverfahren verzögerten den für 2018 geplanten Baubeginn, doch im Herbst 2019 war es so weit und jetzt steht das Projekt vor dem Abschluss. STP

Bürgermeister Elmar Rhomberg: „Haltestelle Unterfeld und Aktivierung des Schweizergleises bringen eine wesentliche Verbesserung im Bahnangebot.“ STP/3
Bürgermeister Elmar Rhomberg: „Haltestelle Unterfeld und Aktivierung des Schweizergleises bringen eine wesentliche Verbesserung im Bahnangebot.“ STP/3
Vor über zehn Jahren stellte Bgm. Rhomberg das Projekt Haltestelle und Aktivierung des Schweizergleises für den Personenverkehr vor.

Vor über zehn Jahren stellte Bgm. Rhomberg das Projekt Haltestelle und Aktivierung des Schweizergleises für den Personenverkehr vor.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.