Vorarlberg bei Sieben-Tages-Inzidenz Schlusslicht

Vorarlberg / 25.09.2022 • 19:37 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Bundesweit ziehen Infektionszahlen aber wieder an.

bregenz wien Diese Woche wird morgen, Dienstag, in Bizau, am Mittwoch und Freitag in Dornbirn sowie am Donnerstag in Hard mit und ohne Termin geimpft. „Für alle Auffrischungsimpfungen ab der dritten Dosis wird automatisch der neue Variantenimpfstoff BA4/5 ver­impft“, informierte Gesundheitslandesrätin Martina Rüscher. Sie verweist auch noch darauf, dass in den mobilen Impfstraßen und im Impfzentrum eine FFP2-Maskenpflicht gilt.

Neuinfektionen steigen

Inzwischen steigt die Zahl der Neuinfektionen und aktiv Infizierten bundesweit wieder an. Von Freitag auf Samstag etwa wurden laut Behörden 8321 Neuansteckungen registriert. Das liegt weit über dem Durchschnitt der vergangenen sieben Tage mit 6790 Fällen. Auch die Zahl der aktiven Fälle stieg um 3835 Personen auf 66.972 innerhalb eines Tages an. Zugenommen hat ebenso die Zahl der Patienten, die mit Corona im Krankenhaus liegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt österreichweit derzeit bei 526,5 Fälle pro 100.000 Einwohner, wobei Vorarlberg das Schlusslicht bildet. Aktuell weist Oberösterreich die höchste Sieben-Tage-Inzidenz mit 676,2 aus, gefolgt von Tirol, Salzburg und Kärnten (573,9, 541,4 bzw. 532,9). Danach kommen Niederösterreich (516,1), die Steiermark (492), Wien (451,8), das Burgenland (448,5) und Vorarlberg (415,9).

Die Impfungen ziehen offenbar wieder an. Am Freitag wurde jedenfalls mehr geimpft. 10.331 Stiche sind verabreicht worden, davon waren 8791 Auffrischungsimpfungen (4., 5. und jede weitere Impfdosis). 5.298.111 Menschen und somit 58,7 Prozent der Österreicher sind gemäß Empfehlung des Nationalen Impfgremiums (NIG) gültig geimpft. Insgesamt haben bisher 650.881 Personen eine Auffrischungsimpfung erhalten. Am höchsten ist die Schutzrate im Burgenland mit 66,1 Prozent. In Niederösterreich haben 61,9 Prozent der Bevölkerung eine Grundimmunisierung, in der Steiermark 60,4 Prozent. Nach Tirol (57,3), Wien (56,8), Kärnten (55,7), Vorarlberg (55,7) und Salzburg (55) bildet Oberösterreich das Schlusslicht (54,4).

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.