Empfang in Höchst für Medaillengewinner im Karate

Vorarlberg / 27.09.2022 • 17:47 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
David Nussbaumer und Vincent Forster wurden beim Shotokan KC Höchst herzlich willkommen geheißen.
David Nussbaumer und Vincent Forster wurden beim Shotokan KC Höchst herzlich willkommen geheißen.

Höchst Einen herzlichen Empfang organisierten die Verantwortlichen des Shotokan KC Höchst, an der Spitze mit Obmann Walter Braitsch und Verena Rangger, für die erfolgreichen Sportler der WSKA Shotokan Championships in Liverpool.

Gefeiert wurde die Goldmedaille von David Nussbaumer in der Klasse Kata Youth (14 und 15 Jahre) sowie die Kata Team-Bronzemedaille der Seniors von Vincent Forster, die er zum wiederholten Male mit dem oberösterreichischen Brüderpaar Christoph und Lukas Buchinger erreichen konnte.

Die zahlreichen Kids aus dem Höchster Verein standen gerne im Karate-Gi und mit Gürtel Spalier und freuten sich riesig für ihre Vorbilder, die fast täglich in diesem Dojo für ihre Erfolge trainieren.

Nach einer Vorstellung der Sportler durch den Vorarlberger LZ-Trainer Walter Braitsch fand auch der Sportreferent der Gemeinde Höchst, Markus Bacher, würdigende Worte. Mit dabei war auch Strukturentwickler und Sportdirektor von Karate Vorarlberg Gerhard Grafoner. Auch er hob die tollen Leistungen hervor und hofft auf ebensolche Anfang Dezember bei der ESKA Shotokan Championships in Winterthur.

Auch die Olympia-Bronzemedaillen-Gewinnerin von Tokyo, Bettina Plank, beglückwünschte den erfolgreichen Sportler. Unter den Gratulanten waren zudem KV-Vize-Präsidentin Bernadette Kleinfercher, KV-Ehrenpräsident Helmut Seewald, Konstantin Jordanidis mit Lebensgefährtin Ingrid Bröthaler, einige Vereinsverantwortliche aus den Mitgliedsvereinen vom Karate-Landesverband und natürlich die stolzen Mütter der Sportler, Andrea Forster und Miriam Nussbaumer mit Davids Bruder, Elias Nussbaumer.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.