Der sicherste Lkw-Fahrer ist bald nicht mehr der Mensch

Vorarlberg / 28.09.2022 • 05:54 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Wendel
Marc Springer im Gespräch von Andreas Wendel.VOL.AT

Kodiak Robotics schickt derzeit Lkw-Trucks quer durch die USA. Die Besonderheit: Sie haben keinen Fahrer.

Andreas Wendel ist Chief Technology Officer des Unternehmens. Eine Frage, die der gebürtige Vorarlberger dabei immer wieder gestellt bekommt ist: Braucht man das?

„Bei Lkw ist das einfach zu beantworten. Fahrer sind sehr schwer zu finden. Allein in den USA fehlen 80.000 Mitarbeiter. Zudem sind 90 Prozent der Unfälle von Menschen verschuldet. Sie passieren aufgrund von Ablenkung, Übermüdung oder überhöhter Geschwindigkeit.“

Der Unterschied zu Fahrassistenzsystemen? „Wir bauen den Fahrer, somit ist auch der Anbieter verantwortlich“, so Wendel. Wer ist nun sicherer als Fahrer? „Noch ist es der Mensch, aber in ein paar Jahren wird es die Maschine sein.“

(VN/VOL.AT)

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Iframely angezeigt.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Iframely angezeigt.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.