Eingesendet. Vereinsnachrichten aus dem Bezirk

Vorarlberg / 29.09.2022 • 16:42 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
PVÖ Vorarlberg demonstriert Leistungen der älteren Generation auf dem Tag des Pensionistenverbandes.Pensionistenverband Vorarlberg
PVÖ Vorarlberg demonstriert Leistungen der älteren Generation auf dem Tag des Pensionistenverbandes.Pensionistenverband Vorarlberg

PVÖ demonstriert Leistungen

Pensionistenverband Vorarlberg Ohne Pensionisten würde im gesellschaftlichen Leben wenig geschehen: bei der innerfamiliären Alten- oder Kinderbetreuung, in der Vereinsarbeit und einige mehr. Auch im heurigen Jahr demonstrierte der PVÖ am Tag des Pensionistenverbandes Vorarlberg die Vielzahl an Leistungen, die Pensionisten erbringen und erinnerte, dass der PVÖ bei allen wesentlichen Verbesserungen der letzten Jahrzehnte aktiv mitgewirkt hat.

Daher wurde beim Tag des Pensionistenverbandes in Koblach die galoppierende Teuerung und die Pensionserhöhung angesprochen. PVÖ-Ehrenpräsident Erich De Gaspari wiederholte dabei die Forderung nach zehnprozentiger Erhöhung. Im mit über 270 Gästen vollbesetzten Dorfsaal erhielt er dafür viel Applaus. Für ein Leistungsprogramm der Extraklasse sorgten Schimpfwörterbuch-Autor
Wolfgang Berchtold, Comedian Elmar Häfele, die Tanzakrobatik-Gruppe Steinbichler, Mundartdichter Josef Kräutler und Musiker Ernst Salturai. Höhepunkt war das Konzert der 38-köpfigen Landesblasmusik des PVÖ Vorarlberg, mit Kapellmeister Manfred Allmayer, das Begeisterungsstürme auslöste. Besonders freuten sich Koblachs PVÖ-Ortsobmann Franz Wäger und der Koblacher Bürgermeister Gerd Hölzl über die erfolgreiche Festveranstaltung.

20.000 Euro für herzkranke Kinder

TRT Vorarlberg Beim vierten „Herzlauf Vorarlberg“ in Bludenz sind am Wochenende mehr als 500 Läufer an den Start gegangen. Dabei wurden rund 20.000 Euro für herzkranke Kinder gesammelt. In Vorarlberg werden rund 1000 Kinder mit angeborenem Herzfehler am Landeskrankenhaus Feldkirch behandelt. Manche von ihnen benötigen nicht nur eine medizinische Behandlung, sondern auch spezielle Betreuung. Für die betroffenen Familien hat das Trail Running Team Vorarlberg gemeinsam mit dem Verein „Herzkinder Österreich“ den Herzlauf in Bludenz veranstaltet. „Die Teilnehmerzahl war überwältigend. Mehr als 500 Läufer in allen Altersklassen waren in den verschiedenen Kategorien am Start und haben den Lauf zu einem unvergesslichen Event gemacht“, schwärmt TRT Vorarlberg Obmann Dieter Reis.

20.000 Euro konnten gesammelt werden, mit Startgeldern, Einnahmen aus dem Buffet sowie den beiden Großspendern „Kinderpatenschaft Österreich“ und der Firma Digisam. Auch das Rahmenprogramm wurde liebevoll gestaltet. Eine Zaubershow, ein DJ sowie ein Konzert der Guggamusik Latscharsorri aus Partenen rundeten das Programm ab.

Stockschützen in Bestform

ESC Bludenz Auf der Stocksportanlage wurde die Landesmeisterschaft der Herren in der Disziplin Duo-Stockschießen durchgeführt. Eine Abordnung der Bludenzer Stockschützen war dabei. Neuerlich konnten die Bludenzer Stocksportler einen großartigen Erfolg erzielen.

Neun Mannschaften haben die Herausforderung angenommen und versuchten ihre jeweilige gegnerische Mannschaft zu besiegen. Den beiden Bludenzern ist dies sehr wohl gelungen und sie mussten sich lediglich gegen den neuen Landesmeister ESC Götzis – Günter Robosch und Franz Erlacher – geschlagen geben. Mit Silber durften sich die Bludenzer Stockschützen Arnold Voltolini und Erich Matthä schmücken. Den 3. Stockerlplatz erkämpfte sich die Mannschaft aus Hörbranz mit Lukas Markus, Ewald Rirschl und Thomas Taferner.

Impressionen vom vierten „Herzlauf Vorarlberg“.trt vorarlberg
Impressionen vom vierten „Herzlauf Vorarlberg“.trt vorarlberg
Die Bludenzer Stockschützen Arnold Voltolini und Erich Matthä.ESC Bludenz
Die Bludenzer Stockschützen Arnold Voltolini und Erich Matthä.ESC Bludenz

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.