In der Unterkirchdorfstraße ist Leben eingezogen

Vorarlberg / 30.09.2022 • 16:32 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Ein besonderer Tag für Bewohner und Gemeinde: Die Schlüssel für das erste leistbare Wohnbauprojekt in Laterns konnten kürzlich übergeben werden. Alpenländische
Ein besonderer Tag für Bewohner und Gemeinde: Die Schlüssel für das erste leistbare Wohnbauprojekt in Laterns konnten kürzlich übergeben werden. Alpenländische

Schlüsselübergabe bei der ersten gemeinnützigen Wohnanlage in Laterns.

Laterns Flächenmäßig ist Laterns zwar die größte Gemeinde des Bezirks Feldkirch. Allerdings sind knapp 90 Prozent davon entweder bewaldet oder dienen als Alpfläche. Der vorhandene Baugrund ist zudem wegen der vielfach vorzufindenen Hanglage eher knapp bemessen. Daher ziehen junge Menschen und Familien, die über kein Baugrundstück verfügen, vermehrt ins Tal, wo sich neben leistbaren Wohnungen zudem oft der Arbeitsplatz befindet. Um diesem Trend entgegenzuwirken, wurde vergangenes Jahr mit den Bauarbeiten für die ersten gemeinnützige Wohnanlage der Gemeinde gestartet.

Zwölf leistbare Wohnungen

In den letzten 15 Monaten errichtete die Alpenländische Wohnbaugesellschaft in der Laternser Unterkirchdorfstraße auf rund 1800 Quadratmetern zwei neue Baukörper mit insgesamt zwölf Wohnungen. Nachdem an der neuen Wohnanlage in den letzten Woche noch die letzten Arbeiten abgeschlossen wurden, konnten nun auch die Bewohner einziehen. Entstanden sind fünf Mietwohnungen sowie sieben Mietwohnungen mit Kaufoption, wobei die angebotenen Wohnungsgrößen weit gestreut sind: Vier 2-Zimmer-Wohnungen, vier 3-Zimmer-Wohnungen, drei 4-Zimmer-Wohnungen sowie eine 5-Zimmer-Wohnung. Die beiden Wohngebäude wurden in Holzbauweise errichtet. Ergänzt wird die Anlage durch eine Tiefgarage mit insgesamt 14 Stellplätzen.

Wohnen, wo andere Urlaub machen

„Die Lage der Wohnanlage ermöglicht eine Traum-Aussicht, und der Begriff – da wohnen, wo andere Urlaub machen – trifft hier absolut zu. Die Alpenländische freut sich und ist begeistert über das gelungene Projekt und wünscht allen Bewohnern viel Freude im neuen Zuhause“, begrüßte Alexandra Schalegg, Geschäftsstellenleiterin der Alpenländischen in Vorarlberg, die neuen Mieter und überreichte gemeinsam mit Bürgermeister Gerold Welte die Wohnungsschlüssel. Erfreut zeigte sich das Gemeindeoberhaupt, dass die neue Wohnanlage mit ihrer dunkel vorgegrauten Holzfassade verschiedene Gebäude der Umgebung mit aufnimmt und sich so nahtlos in die Gemeinde eingefügt. „Die Gemeinde Laterns freut sich sehr, mit der Alpenländischen einen Partner gefunden zu haben, welcher durch seine möglichst nachhaltige Bauweise auch einen erheblichen Beitrag zum klimafreundlichen Bauen leistet“, sieht Bürgermeister Welte einen weiteren Vorteil des neuen Wohnbauprojektes in der Gemeinde. MIMA

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.