Oldtimer-Ausfahrt für guten Zweck

Vorarlberg / 30.09.2022 • 10:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die alten edlen Karossen sorgten für Staunen und Begeisterung.
Die alten edlen Karossen sorgten für Staunen und Begeisterung.

“Drive2help” fuhr von Hohenems nach Sonntag.

Hohenems, Sonntag Rund 100 Oldtimerbesitzer ließen sich von der zweifelhaften Witterung nicht abhalten und beteiligten sich an der 9. Auflage von „drive2help“. Von Hohenems nach Sonntag führte der Weg. Die Nenngelder und Spenden kommen dem Krankenpflegeverein Großes Walsertal zugute.

„Anfangs war uns schon ein wenig bange, ob das Wetter hält“, gestand Beate Schuler von Organisationsteam. Letztlich hatte der Wettergott ein Einsehen und die gesamte Veranstaltung ging fast trocken über die Bühne. Begonnen hat das Ganze in den Rheinauen, wo Gastronom Michael Häfele und sein Team im beheizten Zelt einen Frühschoppen vorbereitet hatten. Während man sich stärkte, sorgten die „Redknights“ um Präsident Michael Wild für die Parkordnung.

Zahlreiche Oldtimer gab es zu bestaunen.
Zahlreiche Oldtimer gab es zu bestaunen.

Pünktlich um 11 Uhr fuhr man dann im Konvoi über den Schwarzen See und Thüringerberg bis nach Sonntag, wo der gastgebende Verein, die „Oldtimerfreunde Großes Walsertal“ mit Ignaz Erhart und seinen Kollegen, alles sehr gut organisiert hatte. Essen und Getränke, ein Kuchenbuffet des Krankenpflegevereins und emsige Helfer sorgten für ein Wohlfühlambiente für die zahlreichen Besucher.

Alle Teilnehmer waren sich einig: Am 3. September 2023 wollen sie bei der zehnten Auflage wieder dabei sein. BP

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.