Ein Fest rund um den Kürbis

Vorarlberg / 06.10.2022 • 16:08 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Auch Noah und Elisa ließen ihrer Kreativität freien Lauf und schnitzten gruselige Grimassen in ihre Kürbisse.
Auch Noah und Elisa ließen ihrer Kreativität freien Lauf und schnitzten gruselige Grimassen in ihre Kürbisse.

Das Kürbisfest am Sunnahof ist bereits seit Anfang Woche in vollem Gange. Heute bietet sich die letzte Gelegenheit vorbeizuschauen.

Göfis Zum sonnigen Start in den goldenen Oktober darf auch das Kürbisschnitzen am Sunnahof nicht fehlen. Statt einem zentralen Kürbisfest mit Tausenden Gästen gibt es heuer nun das zweite Mal eine ganze Kürbiswoche, um im Sinne der Inklusion trotz steigender Coronazahlen ein sicheres und geselliges „Mitanand“ von Gästen und Mitarbeitern zu feiern. Vor über 20 Jahren lud die Lebenshilfe Vorarlberg zum ersten Kürbisfest am Sunnahof ein. Bald wurde die Veranstaltung zum Besuchermagnet. Infolge der Corona-Pandemie wurde aus dem Kürbisfest eine ganze Kürbiswoche, um Besucherströme zu verteilen. Was zunächst als eine Notlösung schien, hat sich längst herumgesprochen, und so sind die Besucherzahlen über die Woche verteilt wieder ähnlich wie am Kürbisfest zuvor. „Die Kürbiswoche ist ideal für die Gäste und unsere Mitarbeiter, und über die Woche ist mit drei- bis viertausend Besuchern zu rechnen“, schätzt Sunnahof-Geschäftsführer Christian Zangerle die gute Resonanz heuer ein.

Grusel-Kürbis schnitzen

Das absolute Highlight ist natürlich auch heuer wieder das traditionelle Kürbisschnitzen, zu dem in der Sunnahof-Gärtnerei noch am heutigen Freitag von 8 bis 17 Uhr eingeladen wird. Nach wie vor sind Kürbisse in allen Größen und Preisklassen erhältlich (solange der Vorrat reicht). „Die Aktion soll auch Schulklassen, Kindergärten sowie alle Familien und Kinder ansprechen, die Spaß am Kürbisschnitzen haben“, erklärt Geschäftsführer Zangerle. Gruppen ab acht Personen werden um Voranmeldung unter +43 664 4003698 gebeten.

Kunterbuntes Programm

Für Groß und Klein gibt es neben Kürbisschnitzen die ganze Woche ein kunterbuntes Programm: Für die kleinen Sunnahof-Fans stehen ganztägig Trettraktoren bereit. Das Sunnahof-Glücksrad beschert mit etwas Glück tolle Preise und mit viel Glück den Hauptpreis. In der Hof­gastronomie werden die Besucher mit Getränken, Kürbissuppe, Kürbisgulasch und Kuchen verwöhnt. Zudem werden im Verpflegungszelt saftige Bio-Burger, frisch gebackene Kartoffelchips sowie leckere „Luschnouar Käsdönnala“ mit Käse von der Sennerei Schnifis und Eiern vom Martinshof angeboten.

Mia und Emma präsentieren stolz ihre Kürbisse, die sie selbst geschnitzt haben. He(4)
Mia und Emma präsentieren stolz ihre Kürbisse, die sie selbst geschnitzt haben. He(4)
Das traditionelle Kürbisschnitzen ist auch heuer wieder das Highlight des großen Fests.
Das traditionelle Kürbisschnitzen ist auch heuer wieder das Highlight des großen Fests.
Swapna und Jonas bearbeiteten ihren Kürbis gemeinsam in der Gärtnerei des Sunnahofs.
Swapna und Jonas bearbeiteten ihren Kürbis gemeinsam in der Gärtnerei des Sunnahofs.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.