Wie funktioniert ein Ministerium, ganz allgemein?

Vorarlberg / 06.10.2022 • 19:54 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien Der Erkenntnisgewinn bei der Befragung von Kanzlersprecher Daniel Kosak im ÖVP-U-Ausschuss hielt sich in Grenzen. Auch weil Andreas Hanger (ÖVP) zuerst befragen durfte und Kosak gerne „allgemein“ antwortete. Hauptsächlich wollten die Abgeordneten klären, ob Kosak in die Inseratenvergabe des Landwirtschaftsministeriums – dort war er Pressesprecher unter Elisabeth Köstinger (ÖVP) – eingebunden war oder diese verwaltete.

Die Verträge über Medienkooperationen müssen zwar immer von der Fachabteilung abgezeichnet werden. Schnell wurde klar, dass Kosak „in die Genesis vieler Inserate“ involviert war, die Abgeordneten legten Akten hierzu vor. In ihnen war immer wieder „lt. Kosak absagen“ vermerkt, Inserate wurden dann nicht geschaltet. Für Kosak trotz fehlender Weisungskette ein normales Vorgehen, er habe nur Einschätzungen abgegeben. MAX

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.