Infoabend „Bildungsquartier Bludenz Mitte“

Vorarlberg / 11.10.2022 • 16:14 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Bludenz Am Freitag, 14. Oktober, findet um 19 Uhr ein Informationsabend in der Polytechnischen Schule Bludenz zum LEADER Projekt „Bildungsquartier Bludenz Mitte“ statt. Im Herbst startet das Projekt Bildungsquartier Bludenz Mitte. Hier soll ein lebendiger Ort entstehen, an dem Kindern, Jugendlichen und Familien ein zukunfts- und chancenreicher Bildungsweg ermöglicht werden kann. Der Stadtteil Bludenz Mitte bietet ein landesweit einzigartiges Areal, das durch eine hohe Dichte an Bildungsorganisationen geprägt ist. Für rund 2000 Schüler und Schülerinnen und deren Familien ist es der zentrale Ort der Bildung. Insgesamt sind es elf Einrichtungen, die sich in dem Stadtteil befinden. „Mit dem Bildungsquartier Bludenz Mitte bekommt die Stadt ein einzigartiges Projekt in der Bildungslandschaft“, freut sich Bürgermeister Simon Tschann.

Weitere Workshops

Beim Infoabend und an vier weiteren Wokshoptterminen im Oktober und November geht es auch um die Entwicklung einer Kulturmoderatorin/einem Kulturmoderator, die/der den Prozess begleiten wird. In dieser Position unterstützt man den Kontakt zwischen Kindergarten, Schule, Eltern und vielfältigen Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und Familien. Man hat die Chance, interessante Leute kennenzulernen und die Zukunft in den städtischen Bildungseinrichtungen gemeinsam zu gestalten. Vom Elterncafé bis zum Fest der Kulturen ist vieles möglich.

Wissenschaftliche Befragung

Alle Pädagogen und Pädagoginnen, Eltern, Anrainer und die Bevölkerung Bludenz Mitte sind eingeladen, an einer wissenschaftlichen Befragung in Kooperation mit der Universität St. Gallen unter www.bludenz.at zu Chancen und Zukunftserwartung teilzunehmen.

Info und Anmeldung: bildung@bludenz.at oder unter Tel. 05552 63621-245

Zwei Module jeweils von 9 bis 16 Uhr, am Montag 24. Oktober bis Dienstag 25. Oktober sowie Dienstag 22. November bis Mittwoch 23. November

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.