Jubiläum für soziale Säule Krumbachs

Vorarlberg / 12.10.2022 • 16:19 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Das engagierte Vorstandsteam des Kranken- und Altenpflegevereins Krumbach.
Das engagierte Vorstandsteam des Kranken- und Altenpflegevereins Krumbach.

Kranken- und Altenpflegeverein feierte das 40-Jahr-Jubiläum.

Krumbach Sein rundes Jubiläum feierte der Kranken- und Altenpflegeverein Krumbach mit einem feierlichen Gottesdienst und einem Festakt. Vor 40 Jahren haben Idealisten den heutigen Verein aus der Taufe gehoben. Heute vertrauen 303 Mitglieder bzw. 63 Prozent aller Haushalte darauf, dass der Kranken- und Altenpflegeverein Krumbach ihnen zur Seite steht, wenn sie auf Unterstützung und Pflege angewiesen sind.

Bewährtes Team

Im Rahmen der 40-Jahr-Feier und der Generalversammlung im Gemeindesaal wurde die Vereinsführung bei der Wahl einstimmig bestätigt. Der Vereinsführung gehören Obmann Patrick Fink, Obmannstellvertreterin Doris Fink, Kassier Dietmar Steurer, Schriftführerin Elke Geiger, die Beiräte Regina Forster und Claudia Vonbank sowie Bürgermeister Egmont Schwärzler an. Rosina Steurer wurde für ihre langjährige Tätigkeit als Rechnungsprüferin gedankt. Ihr Amt übernimmt Quido Österle. Dank beispielhafter Spendentätigkeit verfügt der Verein über eine solide Basis.

Dr. Gebhard Bechter bedankte sich namens des Landesverbandes für Hauskrankenpflege und gratulierte dem Kranken- und Altenpflegeverein Krumbach zum Jubiläum. Er skizzierte die Schwerpunkte und Herausforderungen der Arbeit im Landesverband.

Großes Engagement

Pflegedienstleiterin Julia Wohlgenannt dankte im Namen des Sozialsprengels Vorderwald für die ausgezeichnete Zusammenarbeit. Die Wichtigkeit des Kranken- und Altenpflegevereins als Säule des sozialen Netzwerks hob Bürgermeister Egmont Schwärzler hervor und dankte dem Vorstand für das große Engagement und ehrenamtliche Arbeit. Besonders Obmann Patrick Fink, der bereits seit 25 Jahren die Geschicke des Vereins leitet und in Krumbach als heimlicher „Sozialminister“ gelte.

Informative Jubiläumsschrift

Anlässlich des 40-Jahr-Jubiläums wurde eigens eine Festschrift herausgegeben. Diese zeigt die Vielseitigkeit und Lebendigkeit des Vereins sowie des Sozialsprengels Vorderwald auf. „Mit unserer 40 Jahre alten Vereinsgeschichte, die reich an Erinnerungen, Anekdoten, Erfahrungen und Erlebnissen ist, stehen wir der Zukunft gegenüber. Wir wollen den Verein auf ruhigen Gewässern in die Zukunft führen. Es gilt, Altbewährtes mit neuen Entwicklungen, Trends und Sichtweisen zu verbinden“, so die Vereinsführung. Die Jubiläumsschrift wurde mit Unterstützung von Veronika Mennel und Isabella Gural-Wörndle herausgegeben.

120 Gäste feierten mit

Den Festakt ließen sich neben der zahlreich erschienen Dorfbevölkerung auch Vizebürgermeister Dietmar Nussbaumer, GR Markus Faißt, Pfarrer Josef Walter, der ehemalige Gemeindearzt Dr. Anton Oswald mit Gattin Ingrid sowie MOHI Koordinatorin Irene Steurer-Bechter, Ludwig Iselor (KV Hittisau) und der Chor Pro Musica mit Chorleiter ­Mathias Wachter nicht entgehen.

Zum Festakt im Gemeindesaal spielte der Musikverein Krumbach unter der Leitung von Wolfgang Österle auf.

Bei bester Bewirtung und angeregten Gesprächen klang die Jubiläumsfeier schließlich aus. ME

Der Musikverein Krumbach umrahmte das Jubiläum musikalisch. me/7
Der Musikverein Krumbach umrahmte das Jubiläum musikalisch. me/7
Unter den Gästen waren auch Anna und Carina Fink.
Unter den Gästen waren auch Anna und Carina Fink.
Maria Schwärzler und Rosina Steurer nahmen am Festakt teil.
Maria Schwärzler und Rosina Steurer nahmen am Festakt teil.
Interessierte Besucher: Franziska Fink und Alwine Jäger.
Interessierte Besucher: Franziska Fink und Alwine Jäger.
Dr. Gebhard Bechter und Irene Steurer-Bechter (Sozialsprengel Vorderwald).
Dr. Gebhard Bechter und Irene Steurer-Bechter (Sozialsprengel Vorderwald).
Ehrenmitglied Arthur Wetz mit Gattin Sieglinde.
Ehrenmitglied Arthur Wetz mit Gattin Sieglinde.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.