Kunst- und Einkaufsnacht in Schruns

Vorarlberg / 12.10.2022 • 16:19 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Schruns präsentiert sich am Freitag von seiner kreativsten Seite.Archiv/WIGE Montafon
Schruns präsentiert sich am Freitag von seiner kreativsten Seite.Archiv/WIGE Montafon

Am Freitag bis 23 Uhr shoppen und diverse Künstler entdecken.

Schruns Morgen, Freitag, lädt die Wirtschaft Montafon ab 18.30 Uhr ins Zentrum von Schruns zur langen Kunst- und Einkaufsnacht, die nach zweijähriger Pause zum 15. Mal stattfindet.

Wenn Stelzenfiguren durch Schruns ziehen, altbekannte Melodien aus der Drehorgel ertönen, Live-Musiker und Straßenkünstler durch die von stimmungsvollen Illuminationen verzauberten Gassen ziehen und viele Besucherinnen und Besucher sich abends im Dorfkern tummeln, dann liegt das an der bereits legendären Kunst- und Einkaufsnacht.

Denn die Besucherinnen und Besucher wollen die 24 Künstlerinnen und Künstler in ebenso vielen Schrunser Geschäften bestaunen, die ihre Kunstwerke dem breiten Publikum in unbeschwerter Atmosphäre präsentieren. Das Besondere daran: es handelt sich um Hobbykünstlerinnen und -künstler sowie professionelle Künstlerinnen und Künstler gleichermaßen. Man findet die Hausfrau, die zum persönlichen Ausgleich in der Garage malt, sowie den Künstler mit eigenem Atelier vor. Und nicht nur klassische Gemälde dürfen bestaunt werden, sondern allerlei Kreatives aus den verschiedensten Kunstrichtungen findet Platz.

Um 18.30 Uhr wird die Veranstaltung durch Moderatorin Heike Montiperle mit der Vorstellung der einzelnen Künstlerinnen und Künstler auf dem Kirchplatz feierlich eröffnet. Im Anschluss laden die teilnehmenden Geschäfte zum Bestaunen, Flanieren und Einkaufen ein – mit Öffnungszeiten an diesem Abend bis 23 Uhr.

Dieses Jahr nimmt zusätzlich eine 3D-Multimedia-Show die Besucherinnen und Besucher mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte des Montafons. In einer einzigartigen bildlichen 3D-Aufbereitung werden Ereignisse lebendig inszeniert.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.