Viel Verwirrung

Vorarlberg / 13.10.2022 • 15:56 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Phil, das Sofa und Georg beim Stück „In der Klemme“. HAB
Phil, das Sofa und Georg beim Stück „In der Klemme“. HAB

Das Stück „In der Klemme“ der Lasanggabühne sorgt für viel Lachen.

Ludesch Das neue Stück der Lasanggabühne unter der Regie von Herlinde Hummer in der Walserhalle hatte es in sich. Mit Tempo ging es von einer Verwicklung und Verwirrung zur anderen, Phil und Georg mussten sich ständig neue Ausreden einfallen lassen.

Julie, die Geliebte, und Maggie, die Ehefrau von Phil, treffen sich, ahnen aber nichts voneinander. Dann taucht noch eine zweite Geliebte auf, die Phil schon vergessen hatte. Mittendrin kommt auch noch der Vater von Julie die Bühne, den Maggie für deren Geliebten hält. Immer wieder betreten neue Personen die Bühne, sie sorgen für Irritationen und zwingen Phil und Georg dazu, ihr Lügengespinst immer mehr perfektionieren zu müssen, sogar ein Sofa spielt eine „getragene“ Rolle. Dazu kommt, dass es Maggie, die „betrogene“ Ehefrau von Phil, mit der das Publikum zuerst richtig Mitleid hatte, faustdick hinter den Ohren hat.

Das Gelächter nahm kein Ende. Wenn man glaubte, jetzt ist das Stück zu Ende, tauchte wieder jemand auf, der zu den Verwirrungen nicht unwesentlich beitrug. Der Schlussapplaus, der die hervorragenden schauspielerischen Leistungen belohnte, war verdient. Es gibt noch viermal die Möglichkeit, sich das Stück mit seiner eigentlich unerwarteten Lösung anzuschauen. Lustige und spannende Unterhaltung ist garantiert. HAB

Aufführungen

Termine

15.Oktober – 20 Uhr

16.Oktober – 18 Uhr

22.Oktober – 20 Uhr

23.Oktober – 18 Uhr

Reservierungen unter Tel. 0676 5449486 oder E-Mail an

reservierungen@lasanggabuehne.at

Karten auch an der Abendkassa

Infos www.lasanggabuehne.at

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.