Erste Gehversuche für Nachwuchssportler

Vorarlberg / 14.10.2022 • 15:21 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Lokalmatadorin Clara Tschanett hat sich für das Saisonfinale an diesem Wochenende viel vorgenommen. Privat
Lokalmatadorin Clara Tschanett hat sich für das Saisonfinale an diesem Wochenende viel vorgenommen. Privat

Saisonabschluss mit Springturnier und erstem Bewerb im Kutschenfahren.

Rankweil Bevor der Pferdesport in den Wintermonaten in die Halle übersiedelt, kommt es auf der Anlage des Pferdehofs Bösch in Rankweil zum Saisonabschluss im Outdoor-Bereich. Am heutigen Samstag, dem 15. Oktober, steht von 8 bis 18 Uhr das Springreitturnier für Nachwuchssportler an.

Für viele der Neueinsteiger werden es die ersten Gehversuche und der Premiere-Auftritt vor heimischen Publikum sein. Vor allem die Rankweilerin Clara Tschanett und Annika Schratter aus Weiler wollen mit ihren Pferden beim Turnier nochmals glänzen.

Schnuppern in der Fahrszene

Zum ersten Mal gibt es dabei am Sonntag, dem 16. Oktober, von 9 bis 16 Uhr das Kutschenfahren in den Disziplinen Dressur und Kegelfahren. Dabei zählen Lokalmatador und Veranstalter Alexander Bösch und sein Beifahrer Stefan Neurauter zum engsten Favoritenkreis. Unter dem Motto „Schnuppern in der Fahrszene“, steht die Premiere am Pferdehof Bösch. Für den Röthner Eugen Biedermann, Sarah Schmid aus Muntlix, Alexandra Bauer aus Gisingen, Raphael Dedic aus Rankweil und Benjamin Mängel aus Göfis wird der erste Auftritt im Kutschenfahren etwas ganz Besonderes werden. Der Finaldurchgang startet dann ab 13.30 Uhr. Am Turnierwochenende veranstaltet der Gespannfahrverein Montfort die Vereinsmeisterschaft im Springreiten und die Bewerbe im Kutschenfahren. Die Pferdeanlage Bösch ist an den beiden Turniertagen entsprechend bewirtet, der Eintritt ist gratis. VN-TK

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.