Eingesendet. Vereinsnachrichten aus dem Bezirk

Vorarlberg / 16.10.2022 • 17:24 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ein besonderes Erlebnis für 25 Teilnehmer des Seniorenbundes Sulz-Röthis-Viktorsberg war die Führung mit Nachtwächter Harald Pfanner.V. Baur
Ein besonderes Erlebnis für 25 Teilnehmer des Seniorenbundes Sulz-Röthis-Viktorsberg war die Führung mit Nachtwächter Harald Pfanner.V. Baur

Nachtwächter-Führung

Seniorenbund Sulz-Röthis-Viktorsberg Ein besonderes Erlebnis für 25 Teilnehmer des Seniorenbundes Sulz-Röthis-Viktorsberg war die Nachtwächter-Führung am 7. Oktober in Feldkirch. Nachtwächter Harald Pfanner erwartete uns in mittelalterlicher Kleidung samt Hellebarde und Laterne auf dem Vorplatz des Doms, wo er uns das Denkmal von Georg Joachim Rheticus erklärte. Weiter ging es zur Neustadt, vorbei am Rathaus mit einem Blick auf die Nord-Fassade mit der Darstellung von Graf Rudolf V mit dem Freiheitsbrief. Vom ehemaligen Stadtarchiv aus entdeckten wir gut erhaltene mittelalterliche Fassaden. Durch die enge Entenbach- und Rosengasse kamen wir zur Conan-Doyle-Gassenach dem britischen Autor der Sherlock-Holmes-Abenteuer, der u.a. das Gymnasium „Stella Matutina“ besuchte. Beeindruckend war der Besuch im imposanten Stadtvertretungssaal im Rathaus. Große Beachtung fand das Palais Liechtenstein, von Fürst Hans Adam von Liechtenstein im 17 Jh. als barockes Amtshaus errichtet, später Brauerei, Gasthaus, Spinnerei und Wohnhaus und heute im Besitz der Stadt Feldkirch. Es folgten Erklärungen zum Katzenturm, zum Churertor, zur ältesten Apotheke, zur Marktgasse und zur Johanniterkirche. Zwischendurch erzählte Harald Pfanner lustig-schaurige Geschichten aus jener Zeit. Die humorvolle und spannende Führung klang im Rösslepark bei einem gemütlichen Hock aus.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.