Eingesendet. Vereinsnachrichten aus dem Bezirk

Vorarlberg / 16.10.2022 • 17:24 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die glücklichen und sehr erfolgreichen Blau-Gold-Paare. TSC Blau-Gold

Die glücklichen und sehr erfolgreichen Blau-Gold-Paare. TSC Blau-Gold

­ÖM Senioren 2022: Neun Stockerlplätze für TSC Blau-Gold

TSC Blau-Gold Dornbirn Lustenau Koblach Rund 90 Paare aus ganz Österreich kamen zu diesem Event, das von Casino Dornbirn im schönen Ambiente der Messehalle 1 in Dornbirn mustergültig ausgetragen wurde.

Andrew Pearce und Sabrina Zerlauth tanzten ihr erstes Turnier und erreichten dabei gleich einen zweiten Platz in Standard D1 (über 30/35) und einen dritten Platz in Latein D1. Trotz großem Trainingsrückstand wagten Hanno Froese und Petra Findeisen den Start und ertanzten den dritten Platz in Standard D2 (über 40/45) sowie sechsten Platz in Standard D1. In Latein C2 holten sie den 11. Rang.

René Pichler und Eleonora Hartl mussten sich am Samstag noch mit Platz drei in Standard D1 zufriedengeben. Nach ihrem Sieg in Latein D1 erreichten sie in der nächsthöheren Leistungskategorie C1 zudem den beachtlichen vierten Platz.

Christian Mathis und Oksana Fischer waren die „Überflieger“. Sie gewannen jeweils ihre Altersklasse C2 in Standard und Latein und stiegen damit in beiden Disziplinen in die B-Klasse auf, wo sie gleich mittanzten und dabei auf Anhieb jeweils den dritten Platz belegten. Auch in der jüngeren Altersklasse Latein B1 konnten sie gut mithalten und ertanzten den 4. Platz.

Ingrid Mol und Thijs Niesten konnten aufgrund einer Verletzung kurz vor Turnierbeginn leider nicht an dieser Meisterschaft teilnehmen. Sie unterstützten die Paare gemeinsam mit den vielen anderen Blau-Gold-Fans.

„Drei Eintausender“-Wanderung

Vorarlberger Seniorenbund Bei idealem Wanderwetter trafen sich 48 Wanderfreunde vom Seniorenbund zur zweitletzten Wanderung in diesem Jahr beim Pfänder.

Unter der Leitung von unseren Wanderführern Altbgm. und Obmann Xaver Sinz sowie Hubert Wiltschi fuhren wir mit der Pfänderbahn zur Bergstation und genossen zuerst den herrlichen Blick auf das Rheintal und den Bodensee. Danach ging es gemütlichen Schrittes Richtung Hirschberg, wo wir bei der Alpe eine kurze Pause einlegten. Nach einem Gruppenfoto folgte der Abstieg und dann wieder der zweite Aufstieg zum Hochberg. Beim Herrgottskreuz waren wir von der herbstlichen Natur begeistert. Beim Fesslerhof machten wir einen Stopp und genossen noch die kulinarischen Genüsse, ehe wir wieder zu unserem dritten Eintausender, dem Pfänder, zurückkehrten. Im Gasthaus Pfänderspitze haben wir diesen wunderbaren Wandertag gemütlich ausklingen lassen. Auch die Wanderführer Jochen Campestrini, Martha Neyer und Geschäftsführer Franz Xaver Himmer freuten sich über den herrlichen Sonnentag.

Nächste Tour: Hohe Kugel am Mittwoch, 19. Oktober, Treffpunkt um 9 Uhr bei der Kirche im Ebnit.

Weitere Fotos finden sie unter: www.mitdabei.at, Programm – Bergtouren.

Die Bergfreunde vom Seniorenbund genossen das wunderbare Herbstwetter für die Begehung der drei Eintausender.Seniorenbund
Die Bergfreunde vom Seniorenbund genossen das wunderbare Herbstwetter für die Begehung der drei Eintausender.Seniorenbund

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.