Turnierwochenende zum Saisonabschluss

Vorarlberg / 18.10.2022 • 16:51 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Annika Schratter konnte im Einspännerbewerb ohne Lizenz mit ihrem deutschen Reitpony, das auf den Namen„Little Snowman“ hört, den ersten Platz ergattern.Vn/Tk
Annika Schratter konnte im Einspännerbewerb ohne Lizenz mit ihrem deutschen Reitpony, das auf den Namen„Little Snowman“ hört, den ersten Platz ergattern.Vn/Tk

Gleich zwei Turniere wurden kürzlich am Pferdehof Bösch ausgetragen.

Rankweil Am vergangenen Wochenende fanden auf der Pferdesportanlage Bösch in Rankweil gleich zwei Turniere statt, wobei Nachwuchssportler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teilnahmen. Für einige der Teilnehmer war es der erste Turnierstart. Sowohl beim Springturnier am Samstag als auch beim Bewerb im Gespannfahren am Sonntag, welcher der Gespannverein Montfort veranstaltete, wurde den Zuschauern einiges geboten. „Solche Anfänger-Turniere sind für die Zukunft des Pferdesports von enormer Bedeutung. Wir freuen uns sehr, dass die Veranstaltung einen solch großen Anklang gefunden hat“, so der Leiter des Pferdehofs, Alexander Bösch, zu dem zweitägigen Event zum Saisonabschluss.Bei dem Bewerb der Springreiter ohne Lizenz siegte Sarah Kirchmann aus Möggers, auf dem zweiten Platz landete die Rankweilerin Clara Tschanett. Den dritten Platz teilen sich Sabrina Düringer und Stefanie Düringer. Den Hauptwettbewerb im Springreiten konnte Stefanie Kirchmann aus dem Bregenzerwald für sich entscheiden, gefolgt von Elisabeth Monz aus Dornbirn auf dem zweiten und Annika Schratter aus Weiler auf dem dritten Platz.

Nachwuchs- und Profikutscher

Am Sonntag gehörte der Sandplatz am Pferdehof Bösch dann den Gespannen: Dabei gewann Annika Schratter den Bewerb im Kutschefahren ohne Lizenz gleich beim ersten Antritt. Den zweiten Platz konnte Eugen Biedermann aus Röthis ergattern. Den Bewerb der Zweispänner mit Lizenz konnte Alexander Bösch für sich entscheiden, welcher auch schon mehrfach an Welt- und Europameisterschaften teilgenommen hat. Direkt hinter Bösch auf dem zweiten Platz landete Benny Mengel aus Göfis. VN-TK

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.