Altach will sich „klimafit“ machen

Vorarlberg / 20.10.2022 • 16:17 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Gemeinde hat bereits erste Maßnahmen ergriffen, etwa mit der Dachbegrünung des Kinderhauses im Kreuzfeld. Gemeinde
Die Gemeinde hat bereits erste Maßnahmen ergriffen, etwa mit der Dachbegrünung des Kinderhauses im Kreuzfeld. Gemeinde

Bewerbung als „Klimawandel-Anpassungsmodellregion“ beschlossen.

Altach Mit dem einstimmigen Beschluss zum Beitritt zur KLAR!-Region „amKumma, Hohenems und Rheindeltagemeinden“ will sich die Gemeinde Altach auf die bevorstehenden Klimaveränderungen vorbereiten und „klimafit“ machen. Hinter dem Kürzel „KLAR!“ steht eine Initiative des Umweltbundesamtes, und österreichweit beteiligen sich mittlerweile rund 80 Regionen an diesem Projekt. Auch die Gemeinden der Region amKumma, Hohenems und Rheindelta haben sich dafür ausgesprochen, sich für das KLAR!-Programm zu bewerben, denn der Klimawandel trifft Österreichs Regionen. Anpassungen an die Auswirkungen des Klimawandels sind notwendig, um die Lebensqualität auch langfristig sicherzustellen. Dass die Entscheidung zum Beitritt zur KLAR!-Initiative in Altach einstimmig erfolgte, zeigt dabei, dass in der Gemeinde ein hohes Bewusstsein für die Notwendigkeit, aktiv zu werden, da ist. In einem ersten Schritt wurde auf Basis der regionalen Klimadaten ein Konzept zur Klimawandelanpassung erstellt und daraus abgeleitet entsteht nun ein Anpassungskonzept mit verschiedenen umzusetzenden Maßnahmen. MIMA

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.