Die Mizzitant bespielt ab November das Tschofen in Bludenz

Vorarlberg / 20.10.2022 • 16:35 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Die Mizzitant bespielt ab November das Tschofen in Bludenz
Fotos: Angela Lamprecht/Hanno Mackowitz
 

Gastronomin Denise Amann kehrt in ihre Heimatstadt zurück.

Bludenz, Frastanz Denise Amann, die vor drei Jahren ihr Restaurant „mizzitant“ von Bludenz nach Frastanz verlegt hat, kehrt zurück in ihre Heimatstadt, um „das Tschofen“ zu übernehmen. 

Seit drei Jahren kocht Denise Amann in Frastanz auf. <span class="copyright">VN</span>
Seit drei Jahren kocht Denise Amann in Frastanz auf. VN

Inhaber Sandro Preite übergibt sein einzigartiges Boutique Hotel samt Restaurant im Herzen der Bludenzer Altstadt im November 2022 an die Gastronomin, wie die beiden in einer Aussendung mitteilen.

"das Tschofen" in der Bludenzer Altstadt. <span class="copyright">Mackowitz</span>
"das Tschofen" in der Bludenzer Altstadt. Mackowitz

Große Freude auf beiden Seiten

Sandro Preite, der „das Tschofen“ mit viel Liebe zum Detail entwickelt und 2018 komplett saniert hat, widmet sich nach der Übergabe wieder ausschließlich seiner Firma Preite Verputz & Trockenbau GmbH und Denise Amann, die seit 17 Jahren erfolgreich Gastronomiekonzepte umsetzt, ganz dem Restaurant- und Hotelbetrieb. Diese freut sich nicht nur über die Chance, das wunderschöne Objekt pachten und bespielen zu dürfen, sondern auch über gleich zwei rechte Hände, die sie dabei tatkräftig unterstützen werden: Sonja Nessler, bereits bekannt im das Tschofen, bleibt weiterhin auch Ansprechpartnerin für den Hotelbereich, während Tristan Markstein, mizzitants beliebter Frontservice-Mann und Sommelier, die Service-Leitung im Restaurant übernimmt.

Sandro Preite sanierte 2018 das Hotel und das Restaurant. <span class="copyright">VN</span>
Sandro Preite sanierte 2018 das Hotel und das Restaurant. VN

Vielseitiges gastronomisches Angebot

Im „das Tschofen“ wird es ab November eine Wirtshaus- und Restaurantküche auf gehobenem Niveau geben, samt kosmopolitem Spezialmenue am Abend. Am Samstag werden auch Langschläfer früher aus den Federn hüpfen, denn das Frühstück von 9 Uhr bis 14 Uhr steht ganz im Zeichen der Weltoffenheit, die einem Hotel alle Ehre macht. Aber auch Zeitungsleser, die guten Kaffee lieben, sind vormittags willkommen, genauso wie Snacker und Kuchenfans am Nachmittag.

Eröffnung

Die Eröffnung geht am 4. November 2022 mit einem mehrgängigen, nicht alltäglichen Winzermenue, das Winzerpaar Kathi und Daniel vom Weingut Bauer-Pöltl aus dem Burgenland sind vor Ort.

Öffnungszeiten:               
Dienstag bis Samstag:   8.00 Uhr bis 22.00 Uhr bzw. Fr und Sa bis 23.00 Uhr

                                           
Dienstag bis Freitag:   wöchentlich wechselnde Mittagsmenues

                                           
Dienstag bis Samstag:  saisonal wechselndes a la carte samt Spezialmenue

                                           
Samstag:           Frühstück von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr | ab 12.00 Uhr kleine Mittagskarte

Homepage: www.dastschofen.at

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.