Ein Mordfall kommt auf die Bühne

Vorarlberg / 20.10.2022 • 16:24 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Feldkirch Annette Raschner widmet sich in ihrem neusten tragikomischen Theaterstück Fragen von Schuld, Verantwortung und Verstrickung. Heute Abend, 21. Oktober, feiert „Fünf zu drei“ um 19.30 Uhr Premiere im Theater am Saumarkt. Was als Kriminalstück anhebt, entpuppt sich als psychologisches Kammerspiel voller Fallen und Tücken. Raschner hat sich für ihr neustes Stück von einem Mordfall „anzünden“ lassen, der sich vor 22 Jahren in Tirol ereignet hat. Damals wurde eine reiche Fabrikantengattin und Unternehmerin des Mordes an ihrem Mann bezichtigt und in einem mehrere Monate dauernden Indizienprozess zu 20 Jahren Haft verurteilt. Das Urteil der acht Geschworenen fiel denkbar knapp aus: Fünf zu drei. Wegen zahlreicher Ungereimtheiten und neuer Beweise wurde zweimal um eine Wiederaufnahme des Prozesses angesucht. Die Verurteilte hat stets ihre Schuldlosigkeit beteuert, bis zum heutigen Tag.

Weitere Termine: Samstag, 22. Oktober, 19.30 Uhr und Sonntag, 23. Oktober, 17 Uhr im Theater am Saumarkt; Dienstag, 25., und Mittwoch, 26. Oktober, jeweils ums 19.30 Uhr in der Landestheater Box am Kornmarktplatz.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.