In der Hatler Bücherei den “Bösen Brummern” auf der Spur

Vorarlberg / 21.10.2022 • 11:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Gebannt lauschten die Kinder den spannenden Abenteuern rund um die bösen Brummer.
Gebannt lauschten die Kinder den spannenden Abenteuern rund um die bösen Brummer.

VS Leopold besuchte spannenden Lesevormittag in der Hatler Bücherei.

Dornbirn „In verbotene Zonen“ begaben sich kürzlich die Schülerinnen und Schüler der 3a- und 3b-Klasse der VS Leopold. Was etwas gefährlich klingt, entpuppte sich als unterhaltsame Lesung mit Kinderbuchautor Falk Holzapfel. Mit im Gepäck hatte dieser nämlich die Abenteuer von Steven und Piet, die sich in die verbotene Zone tief unter der Stadt begeben. Gebannt lauschten die Drittklässler der Geschichte um die beiden Jungs, die sich in einer Welt bewegen, die aussieht wie in einem Computerspiel und von bösen Brummern und schlecht gelaunten Bugs gejagt werden. Zu Hilfe kommt ihnen schließlich ein Roboter und die Kinder aus dem Hatlerdorf waren begeistert von der neuen Kinderbuchreihe, die sie auf eine spannende und witzige Geschichte in die Zukunft und auf die Jagd nach großen und kleinen Monstern mitnahm.

Autor Zapf griff auch zum Zeichenstift.
Autor Zapf griff auch zum Zeichenstift.

Falk Holzapfel alias Zapf wurde 1980 in Berlin geboren, studierte Kunst und Deutsch auf Lehramt und merkte bald, dass er lieber Zeichnungen auf Papier als Noten in Heften hinterlässt. Seit dem Studium arbeitet er als freischaffender Illustrator und ist als Autor von Kinder- und Jugendbüchern tätig.

Die Kinder verbrachten einen spannenden Vormittag.
Die Kinder verbrachten einen spannenden Vormittag.

2020 kreierte er die „Böse Brummer“-Serie, von der es inzwischen zwei Bände gibt: „Die verbotene Zone“ und „Das dunkle Geheimnis“. Auch bei der Lesung brachte der Autor seine Helden auf Papier und ließ sein junges Publikum immer wieder zu Wort kommen. Am Ende gab es viel Applaus für den unterhaltsamen Lesevormittag und für Autor Zapf, der mit seinen Illustrationen im Comic-Stil selbst die größten Lesemuffel für Bücher begeistern kann. cth

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.