Wälder peilen den nächsten Heimsieg an

Vorarlberg / 24.10.2022 • 16:43 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

andelsbuch Nach zwei Niederlagen hintereinander möchten die Wälder heute, Dienstag, im Heimspiel gegen den HC Gröden auf die Siegerstraße zurückkehren. Das wäre auch notwendig, um den Anschluss an das vordere Tabellen­drittel der Alps Hockey League nicht zu verlieren.

Trotz 2:0-Führung verloren

Am vergangenen Mittwoch zeigten sich Kapitän Richard Schlögl & Co. gegen das Schlusslicht vom HC Meran nicht von ihrer besten Seite. Trotz einer 2:0-Führung, für die Felix Zipperle (15.) und Adem Kandemir (20.) gesorgt hatten, setzte es eine 3:4-Niederlage in der Overtime. Den dritten Treffer für die Heimischen erzielte Julian Zwerger zum 3:3 in der Schlussminute der regulären Spielzeit. Am Samstag mussten die Juurikkala-Cracks die Rückreise aus Cortina (2.) mit leeren Händen antreten. Die Venetier schalteten nach einer 4:0-Führung nach zwei Dritteln im Schlussabschnitt einen Gang zurück, wodurch den Wäldern durch Jonas Kutzer (44.) und Moritz Matzka (55.) noch eine Resultatskosmetik gelang.

Chance auf Wiedergutmachung

Bereits heute, Dienstag, 25. Oktober, hat der achtplatzierte EC Bregenzerwald die Chance auf Wiedergutmachung. Ab 19.30 gastiert der Tabellennachbar HC Gröden (9.) in der Dornbirner Messeeishalle.

„Wir müssen uns wieder am Riemen reißen und uns auf unsere Stärken besinnen, dann fahren wir gegen die Grödener drei Punkte ein“, heißt es aus dem Lager der Wälder. siha

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.