Gottlob: Priester bekam “verlorenes” Auto zurück

Vorarlberg / 25.10.2022 • 22:38 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Seat Ibiza überstand die unerlaubte Spritzfahrt nicht unbeschadet. vn/gs
Der Seat Ibiza überstand die unerlaubte Spritzfahrt nicht unbeschadet. vn/gs

VN-Leserin fand Peter Matheis entwendeten Pkw in Andelsbuch.

Alberschwende, Andelsbuch In der Nacht auf vergangenen Samstag verschwand der Seat Ibiza von Peter Mathei, dem Pfarrer von Alberschwende. Direkt vom Parkplatz zwischen Kirche und Pfarrhaus (die VN berichteten).

Vielleicht war es göttliche Fügung, dass der Weg des Fahrzeuges nicht, wie vom Priester anfänglich auch in Erwägung gezogen, in Richtung Osteuropa führte. Ein wenig zum glücklichen Ausgang der Misere trugen auch die VN mit ihrer Veröffentlichung des Falles bei. Schließlich war es eine aufmerksame Leserin, die den gesuchten Seat Ibiza am Dienstagmorgen auf einem Parkplatz nahe der Raiffeisenbank in Andelsbuch erkannte und die Polizei informierte. Diese rückte umgehend mit der Spurensicherung an.

Kein Schutzengel dabei

Doch wie und durch wen war der unbefugt in Gebrauch genommene Seat von Alberschwende nach Andelsbuch gelangt? Laut der zuständigen Polizeiinspektion Egg werden über eine etwaige Täterschaft aus ermittlungstaktischen Gründen vorläufig keine Angaben gemacht, hieß es am Dienstag.

Über den diebischen Lenker des Pkw wachte jedoch kein Schutzengel: Er muss während seiner Spritzfahrt einen Unfall verursacht haben, wie durch den erheblichen Schaden an der linken Vorderfront des Seat ersichtlich ist.

Doch das vermag die Freude von Pfarrer Peter Mathei nur wenig zu trüben. Gegenüber den VN sagte er: „Ich wurde von der Polizei informiert. Sie wird mit der Wäldergarage Kontakt aufnehmen.“ Dort werde sein teilweise demolierter Seat Ibiza dann wieder auf Vordermann gebracht.

Nicht zur Beichte erschienen

Zur Beichte sei der mutmaßliche Dieb allerdings noch nicht bei ihm erschienen. „Die Sache hat sich auf eine andere Weise geklärt – nicht zuletzt dank den VN“, resümierte der erleichterte Priester. vn-gs

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.