„Der einzige Weg, einzusparen, ist es, nur noch einen Tag pro Woche zu öffnen“

Vorarlberg / 30.10.2022 • 18:37 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
„Der einzige Weg, einzusparen, ist es, nur noch einen Tag pro Woche zu öffnen“

In der Vabrik in Röthis läuft der Energieverbrauch auf Sparflamme. „Derzeit müssen wir noch nicht heizen. Für uns wird es im November spannend“, erläutert Betreiber Thomas Krobath, der mit einer ordentlichen Preissteigerung rechnet. Der Vorteil einer Diskothek sei es, dass die Menschen selbst Wärme produzieren. „Wir müssen meist nur die ersten drei Stunden heizen, danach stellen wir auf Lüftung um.“ Die Disko ist am Freitag und Samstag für Tanzfreudige geöffnet. „Unter der Woche brauchen wir so gut wie keine Energie.“ Die einzige Möglichkeit, noch mehr Energie einzusparen, sieht Krobath darin, die Öffnungszeiten einzuschränken und nur noch einen statt zwei Tage zu öffnen. „Mitte November werden wir entscheiden, ob sich zwei Öffnungstage weiterhin rentieren. Ich kann und möchte die Preissteigerung nicht an unsere Kunden weitergeben“, unterstreicht Krobath.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.