Museumsbähnle wird fit für Nikolausfahrten

Vorarlberg / 01.11.2022 • 15:12 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Nach dem letzten Betriebstag der Sommersaison wurde auch noch die Straßenquerung beim Kreisverkehr saniert. STP/2
Nach dem letzten Betriebstag der Sommersaison wurde auch noch die Straßenquerung beim Kreisverkehr saniert. STP/2

Heuer werden an zehn Betriebstagen 31 Fahrten durchgeführt.

Bezau Nach zwei schwierigen Corona-Jahren laufen die Planungen für die beliebten Nikolausfahrten der Bregenzerwälder Museumsbahn endlich wieder im gewohnten Modus – mehr noch: Im Fahrplan für die Nikolauszüge stehen an zehn Betriebstagen zwischen dem 26. November und 10. Dezember 31 Fahrten auf dem Programm. Seit Mitte Oktober sind Anmeldungen möglich.

Trassensanierung beenden

An fünf Tagen ist das Bähnle viermal unterwegs – am 26. und 27. November sowie am 3., 4. und 8. Dezember, an vier Tagen stehen jeweils zwei Fahrten auf dem Programm (2., 6., 7. und 9. Dezember) und zum Abschluss finden am 10. Dezember noch drei Fahrten statt.

Nach Abschluss der Sommersaison sind noch einmal Baumaschinen aufgefahren, um die Sanierung der Trasse abzuschließen. Im Frühjahr hat der Verein die umfangreichste Sanierung der Museumsbahngeschichte in Angriff genommen – mit unerwarteten Problemen, denn das mit einer Rekordinvestition von 1,2 Millionen Euro erneuerte Teilstück war der außergewöhnlichen Hitzeperiode im Juni/Juli nicht gewachsen.

Aus Sicherheitsgründen wurde zunächst die Fahrgeschwindigkeit gedrosselt, dann die Strecke verkürzt und der Bahnhof Schwarzenberg nicht mehr angefahren. In aller Eile wurde der schadhafte Streckenabschnitt repariert und auch „normale“ Temperaturen trugen zur Beruhigung bei, so dass nach drei Wochen Notprogramm wieder auf Normalbetrieb umgeschaltet werden konnte.

Mit einer Einschränkung, denn ein kleiner Abschnitt war bei der Sanierung aufgeschoben worden – die Straßenquerung beim Kreisverkehr. Schon einen Tag nach dem letzten Betriebstag Mitte Oktober wurden die Arbeiten an dieser Baustelle aufgenommen – und Hunderte Kinder und ihre Eltern können nun beruhigt sein: den Nikolausfahrten steht nichts mehr im Weg, die Sanierung ist abgeschlossen und das Bähnle fit für die Nikolausfahrten. STP

Der schadhafte Streckenabschnitt wurde repariert.
Der schadhafte Streckenabschnitt wurde repariert.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.