Wolfurt unterstützt Umweltklassenzimmer

Vorarlberg / 03.11.2022 • 16:43 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Wolfurt unterstützt den Bau eines Umweltklassenzimmers im Chocó. 
              
              Klimabündnis Vorarlberg

Wolfurt unterstützt den Bau eines Umweltklassenzimmers im Chocó.

Klimabündnis Vorarlberg

In ihrem Klimabündnis-Jubiläumsjahr spendet die Marktgemeinde für ein besonderes Projekt in Kolumbien.

Bregenz Im Oktober konnte Wolfurt das 25-Jahr-Jubiläum als Mitglied im Klimabündnis Vorarlberg feiern. Im Rahmen der Partnerschaft mit der Region Chocó in Kolumbien unterstützt die Marktgemeinde ein Umweltklassenzimmer in der Antonio Angles Schule, die als Bühne für Schulungen, Präsentationen und gemeinsame Aktivitäten für die Schule und die Gemeinde dient.

Solidarische Partnerschaft

Der Verein Klimabündnis Vorarlberg, bei dem neben dem Land Vorarlberg auch 37 Vorarlberger Gemeinden, mehrere Bildungseinrichtungen, Organisationen und Einzelpersonen Mitglied sind, hat seit 1993 mit der Region Chocó in Kolumbien eine solidarische Partnerschaft. Hier wurden bereits zahlreiche Projekte zu ökologischer Landwirtschaft, Bildung und erneuerbaren Energien umgesetzt. Umgesetzt werden in Sachen Klimaschutz auch einige Maßnahmen in Wolfurt. „Kommunaler Klimaschutz ist unerlässlich – jede und jeder kann einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Auch die Marktgemeinde Wolfurt möchte ihren Teil dazu beitragen und das nicht nur regional. Zum diesjährigen Jubiläum spenden wir an ein Projekt in der Klimabündnis-Partnerregion Chocó in Kolumbien“, erzählt Bürgermeister Christian Natter. „Die Mitgliedschaft bei Klimabündnis Vorarlberg ist für uns fast schon eine Selbstverständlichkeit“, ergänzt Gemeinderat Robert Hasler.

Agrar-Umweltzentrum

Zum 25-Jahr-Jubiläum fördert die Marktgemeinde Wolfurt ein Projekt in der Klimabündnis-Partnerregion Chocó in der Höhe von 4000 Euro. Das Projekt hat die Stärkung des Agrar-Umweltzentrums für ethnisch-kulturelle Biodiversität des Chocó zum Ziel. Das Klimabündnis Vorarlberg unterstützt die Entwicklung dieses Prozesses seit fünf Jahren und trägt zur Verbesserung der Infrastruktur für Umwelt-, Volks- und Landwirtschaftsbildung bei. Im Rahmen des Projekts an der Antonio Angles Schule leistet Wolfurt dieses Jahr einen Beitrag für den Bau eines Umweltklassenzimmers. „Wir sind gespannt, wie sich das Umweltklassenzimmer in Zukunft entwickelt und freuen uns auf die Berichte über den Projektfortschritt“, so Bürgermeister Christian Natter abschließend. HAPF

Bgm. Natter ist gespannt, wie sich das Umweltklassenzimmer entwickelt. hapf
Bgm. Natter ist gespannt, wie sich das Umweltklassenzimmer entwickelt. hapf

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.