Kein beleuchteter Weihnachtsbaum

Vorarlberg / 06.11.2022 • 17:12 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die weihnachtlich geschmückte Zimbapark-Mall.Zimbapark
Die weihnachtlich geschmückte Zimbapark-Mall.Zimbapark

Zimbapark nimmt stromsparende Weihnachtsbeleuchtung in Betrieb.

Bürs Der Zimbapark wird – wie alle SES-Shopping-Malls – auch dieses Jahr seine Weihnachtsbeleuchtung Mitte November in Betrieb nehmen. Die stromsparende LED-Beleuchtung benötigt lediglich 0,1 Prozent des Stromverbrauchs im Center. Dafür werden Energieeinsparungen in anderen Bereichen vorgenommen. So wird dieses Jahr der geplante beleuchtete Weihnachtsbaum beim Haupteingang nicht umgesetzt. Außerdem wurden die Betriebszeiten der Beleuchtung außerhalb der Öffnungszeiten reduziert.

Shopping-Center sorgen gerade mit ihrer Weihnachtsbeleuchtung in der dunklen Jahreszeit für positives Wohlbefinden. Vor allem in der für den Handel so wichtigen Vorweihnachtszeit ist dies ein wesentlicher Aspekt. Auch im Zimbapark wird ab 12. November die Weihnachtsdekoration aufgebaut und ab 14. November in Betrieb genommen.

„Die weihnachtliche Atmosphäre wird von den Besucherinnen und Besuchern jedes Jahr geschätzt, das zeigen die Feedbacks unserer Kunden. Wir haben uns deshalb entschlossen, die Beleuchtungszeiten außerhalb der Öffnungszeiten im Umfeld unseres Hauses zu reduzieren, um ein Zeichen zu setzen und an die Notwendigkeit des Stromsparens zu erinnern. Die großen Stromeinsparungen finden allerdings durch unsere hocheffizienten Klimageräte und LED-Beleuchtungssysteme statt“, sagt Zimbapark Center-Manager Walter Simma. Im Zimbapark werden für die Weihnachtsbeleuchtung nur stromsparende LEDs verwendet, die nur 0,1 Prozent des Jahresstromverbrauchs im Center ausmachen.

Klimaschutz und damit auch das aktive Reduzieren von Energieverbräuchen stehen beim Zimbapark seit vielen Jahren auf der Agenda. Dazu zählten beispielsweise die sukzessive Komplett-Umrüstung auf stromsparende LED-Technologie bei Fassaden- und Innenbeleuchtung, Nutzung von Wärmerückgewinnung und Nachtlüftung bei der Klimatisierung sowie eine auf die Besuchsfrequenz abgestimmte Lüftungsregelung im Center. Dadurch konnte der Energieverbrauch in den vergangenen Jahren bereits um bis zu rund 40 Prozent gesenkt werden.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.