Kunstrasenplatz in Lochau wurde feierlich eingeweiht

Vorarlberg / 06.11.2022 • 07:30 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Feierliche Segnung des neuen Kunstrasenplatzes durch Dekan Paul Burtscher.
Feierliche Segnung des neuen Kunstrasenplatzes durch Dekan Paul Burtscher.

Sportinfrastruktur für Nachwuchs beim Lochauer Stadion Hoferfeld deutlich verbessert.

Lochau Mit einem tollen Fußballfest feierte die große Familie des SV Lochau bei strahlendem Sonnenschein im Stadion Hoferfeld die Eröffnung des neuen Kunstrasenplatzes. So fand ein lang gehegter Wunsch für eine ganzjährige Trainings- und Spielmöglichkeit seinen Abschluss.

Zur offiziellen Einweihung bildeten Jungs und Mädels der neun Nachwuchsteams mit ihren Trainern und Betreuern, Spieler und Funktionäre des SV typico Lochau, Ehrengäste aus Politik, Sport und Wirtschaft sowie zahlreiche Fußballfans den festlichen Rahmen.

Christophorus Schmid, Bgm. Frank Matt, Hans Bertsch, Obmann Alexander Schiller, Christl Gerhalter, Dekan Paul Burtscher, Peter Holzner und Petra Böck.
Christophorus Schmid, Bgm. Frank Matt, Hans Bertsch, Obmann Alexander Schiller, Christl Gerhalter, Dekan Paul Burtscher, Peter Holzner und Petra Böck.

Obmann Alexander Schiller freute sich über das rege Interesse der Bevölkerung und bedankte sich bei allen Verantwortlichen für die Umsetzung des Projektes zur deutlichen Verbesserung der Infrastruktur auf der Sportanlage Hoferfeld im Lochauer Ortszentrum. Rund 200 Aktive, davon bereits rund 145 fußballbegeisterte Kinder und Jugendliche, von den Bambinis bis hin zur U16 samt den Inklusionskindern, finden hier nun gute Rahmenbedingungen für die Ausübung ihres Sports.

Karl-Heinz Bilgeri und Charly Weltle aus der SVL-VIP-Lounge ließen sich die Feierlichkeiten nicht entgehen.
Karl-Heinz Bilgeri und Charly Weltle aus der SVL-VIP-Lounge ließen sich die Feierlichkeiten nicht entgehen.

Nach der feierlichen Segnung des neuen Platzes durch Dekan Paul Burtscher gab es auch in den Grußworten von Bürgermeister Frank Matt, von Sportreferent Vizebürgermeister Christophorus Schmid als Obmann der SV Lochau Holding sowie dem Vertreter des Vorarlberger Fußballverbandes Hans Bertsch viel Lob für die gelungene Umsetzung des neuen Kunstrasenplatzes, der nun im Besonderen für den Trainings- und Spielbetrieb der Nachwuchsmannschaften genutzt werden kann. Dabei kam auch die Anerkennung der engagierten Arbeit im SV Lochau Fußball zum Ausdruck.

Das Promi-Elfmeter-Schießen gegen die SV-Lochau-Tormann-Legende Gabriel Ramsauer war ein besonderes Highlight.
Das Promi-Elfmeter-Schießen gegen die SV-Lochau-Tormann-Legende Gabriel Ramsauer war ein besonderes Highlight.

Mit dabei im Reigen der zahlreichen Gratulanten waren auch die Ehrenobleute des SV Lochau Erich Hansmann und Christl Gerhalter, Clubobfrau Petra Böck und Gemeindevertreter Stephan Schnetzer (Team für Lochau), Gerold Kaufmann (NEOS), Philipp Netzer (SCR Altach), Stefan Pienz (SV Lochau Stocksport), Peter Holzner (Pfarrgemeinderat), Markus Lechner (Legalisator), Egon Haag und Markus Feldkircher (Sportliche Leitung), Rifat Sen (Trainer der Kampfmannschaft) mit Betreuer Roland Schlattinger, Platzsprecher Harald Hillek und Nachwuchsleiter Christian Ill sowie die Nachwuchs-Dress-Sponsoren Reini Wolf, Horst Obwegeser und Alexander Schorm. Am Sportplatz herrschte im Anschluss noch Party-Stimmung und das Gastro-Team um Anja & Blacky verwöhnte die zahlreichen anwesenden Gäste, wobei ein Promi-Elfmeter-Schießen gegen die SV-Lochau-Tormann-Legende Gabriel „Doktor“ Ramsauer noch ein ganz besonderes Highlight war. Und mit 8:0 gewann die Nachwuchsmannschaft der U10 des SV typico Lochau das erste offizielle Meisterschaftsspiel auf dem neuen Kunstrasenplatz gegen das U10 Team aus Brederis/Meiningen. bms

Alle anwesenden Kids, von den Bambinis bis hinauf zur U16, erhielten ein SVL-T-Shirt, gesponsert von Jako und dem SVL-Ausrüster 11Teamsports Hohenems.
Alle anwesenden Kids, von den Bambinis bis hinauf zur U16, erhielten ein SVL-T-Shirt, gesponsert von Jako und dem SVL-Ausrüster 11Teamsports Hohenems.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.