Ausverkauftes Theater

Vorarlberg / 08.11.2022 • 16:39 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Theaterformation ASOU erzählte und spielte auf hurmorvolle und sprachlich geschickte Art die Geschichte von Susi Weigel. Stadt Bludenz
Die Theaterformation ASOU erzählte und spielte auf hurmorvolle und sprachlich geschickte Art die Geschichte von Susi Weigel. Stadt Bludenz

„Das kleine Ich bin ich“ auf der großen Bühne.

Bludenz Zweimal ausverkauft: Sowohl die Schulvorstellung am Vormittag als auch die Nachmittagsaufführung von „Das kleine Ich bin ich“ waren letzten Freitag ein voller Erfolg. Die Theaterformation ASOU erzählte humorvoll und sprachlich geschickt die Geschichte von Mira Lobe und Wahlbludenzerin Susi Weigel.

„Das kleine Ich bin Ich“ feierte dieses Jahr seinen 50. Geburtstag und Groß und Klein feierten mit. Beim krönenden Abschluss der siebenteiligen Veranstaltungsreihe wurde das kleine Wesen auf die große Bühne der Remise geholt. Das junge Publikum zeigte sich sichtlich begeistert. Die sprachlich reizvollen und rhythmischen Reime brachten viele junge Zuhörer und Zuhörerinnen zum Mitreden und -singen. Auf amüsante und liebevolle Weise erzählte das Theater ASOU von einer Reise zu sich selbst und brachte die farbenfrohe Darstellung von Susi Weigel, Ideengeberin und Illustratorin des Buches, treffend auf die Bühne. Das bunte Jubiläumsprogramm zu Ehren von Susi Weigel fand somit einen gebührenden Abschluss bei einer ausverkauften Veranstaltung.

Kinderprogramm wird ausgebaut

„Sowohl die einzelnen Programmpunkte im Rahmen des Jubiläums als auch die regulären Kinderveranstaltungen in der Remise sowie die Kleinkinderreihe ‚Pfiffikus‘ haben sich mehr als bewährt. Ausverkaufte Veranstaltungen und strahlende Kinderaugen geben uns recht, diese Programmschienen weiterzufahren und auszubauen“, so Kulturamtsleiter Stefan Kirisits. „Ein Dank geht auch an die Sparkasse Bludenz für die Unterstützung, ohne die ein konstant hochwertiges Kinderprogramm in dieser Form nicht möglich wäre“.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.