Ein Buch, das das Herz erwärmt

Vorarlberg / 10.11.2022 • 16:45 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Stefan Abbrederis sorgte mit der Querflöte für passenden Sound.
Stefan Abbrederis sorgte mit der Querflöte für passenden Sound.

Elmar Simma präsentierte im Alten Kino Rankweil kürzlich sein neuestes Werk.

Rankweil Zahlreiche Menschen versammelten sich kürzlich im Alten Kino in Rankweil, um der Lesung von Elmar Simma (84) zu lauschen. Der pensionierte Caritas-Seelsorger und Pfarrer stellte dort sein neues Buch „Was das Herz erwärmt“ vor.

„Wie ein Schatzkästchen“

Wenn das Herz friert in der Kälte der Beziehungslosigkeit, der Einsamkeit, der Sorgen und Ängste, dann sucht der Mensch nach dem, was uns im Innersten wieder wärmen könnte. Oftmals ist es eine Begegnung, eine Einsicht, ein helfendes Wort, all das bewirkt, dass die Menschen Antworten auf die Lebensfragen finden, so die Beschreibung des Buchs. Nach einer kleinen Anleitung zum Schätzesuchen geht es darin um andere Sichtweisen und um das Achten kleiner Dinge, um Loslassen und heilsames Umarmen und vieles mehr. Das Buch sei wie ein Schatzkästchen, gefüllt mit stärkenden Impulsen und Anregungen, in das man „hineinlangen“ kann und immer einen Text findet, der wie eine gute Fügung wirkt und Antworten auf den jeweiligen Tag gibt. „Man kann einfach irgendwo eine Seite in dem Buch aufschlagen und schon findet man den Schatz des Tages, meist ist es etwas zum darüber Nachdenken und genau das ist der Sinn und Zweck des Buchs“, erklärt Elmar Simma den mehreren Hundert Besuchern sein neustes Werk. Dieses umfasst rund 135 Seiten.

Mehrere Bücher veröffentlicht

Gottfried Kompatscher, Leiter des Verlags Tyrolia, sprach von Simma in hohen Tönen: „Elmar hat sich bereits einen guten Namen als Buchautor gemacht. Für uns ist er ein wahrer Glücksgriff. Er öffnet die Herzen und Perlen vieler Menschen.“ Das neue Buch ist bereits das zehnte, das er für den Verlag Tyrolia geschrieben hat. Auch sonst hat der Autor schon diverse Werke veröffentlicht. Moderator Martin Salzmann führte gekonnt durch die Veranstaltung. Die Lesung wurde vom Chor Shalom musikalisch begleitet. Im Anschluss gab es dann noch eine Signierstunde sowie eine Diskussionsrunde, bevor der Abend im gemütlichen Beisammensein endete. Bei der Lesung im Alten Kino waren zahlreiche Besucher, darunter Alt-Vizebürgermeister Franz Abbrederis, Obmann der Agrargemeinschaft Rankweil Werner Abbrederis, Sozialpädagogin Andrea Latzer und Rechtsanwältin Ingrid Neyer anzutreffen. VN-TK

Elmar Simma bekam von der Chorobfrau Beate Ender noch ein keines Präsent überreicht.Vn/tk
Elmar Simma bekam von der Chorobfrau Beate Ender noch ein keines Präsent überreicht.Vn/tk
Franziska und Patrick freuen sich über ein eigenes Exemplar des neu erschienenen Buchs des ehemaligen Seelsorgers.
Franziska und Patrick freuen sich über ein eigenes Exemplar des neu erschienenen Buchs des ehemaligen Seelsorgers.
Zahlreiche Menschen standen Schlange, um sich das Buch vom Autor persönlich signieren zu lassen.
Zahlreiche Menschen standen Schlange, um sich das Buch vom Autor persönlich signieren zu lassen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.