Land sucht weiterhin nach Pädagogen

Vorarlberg / 10.11.2022 • 18:03 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
269 Wochenstunden sind noch ausgeschrieben, berichtet Schöbi-Fink.VN
269 Wochenstunden sind noch ausgeschrieben, berichtet Schöbi-Fink.VN

Schwarzach In Vorarlberg fehlen Lehrerinnen und Lehrer für 269 Wochenstunden, berichtet Bildungslandesrätin Barbara Schöbi-Fink (ÖVP) in einer Anfragebeantwortung an die SPÖ. Das heißt: Umgerechnet sind rund zwölf Vollzeitstellen an den Pflichtschulen ausgeschrieben, „die teilweise sofort zur Entlastung der beschäftigten Lehrpersonen und teilweise im Laufe des ersten Semesters zu besetzen sein werden“. Die vom Bund vorgegebenen Planstellen konnten für das Schuljahr 2022/23 bereits besetzt werden. Dies sei nur im Zusammenspiel zwischen Bildungsdirektion und Schulleitung möglich gewesen – und aufgrund der Bereitschaft der beschäftigten Lehrpersonen, offene Stunden zusätzlich zu übernehmen. Unterm Strich besetzt Vorarlberg aber bekanntlich deutlich mehr Planstellen als vom Bund vorgegeben.

Im Bereich der mittleren und höheren Schulen gibt es ebenso noch Nachholbedarf: „Zum Stichtag 2. 11. 2022 sind  noch Elektrotechnik (Vollzeitstelle), Mathematik (eine halbe Stelle) und Gesundheits- und Krankenpflege (neun Wochenstunden) offen“, erklärt Schöbi-Fink. VN-ebi

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.