Versuchter Raub bei der Hohen Brücke

Vorarlberg / 10.11.2022 • 22:01 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

22-jähriger Spaziergänger wurde auf der Senderstraße in Wolfurt zum Opfer räuberischer Angreifer.

Wolfurt Am Mittwoch gegen 20.15 Uhr ging ein 22-jähriger Mann auf der L 41 von der Senderstraße in Wolfurt in Richtung Postverteilerzentrum Wolfurt. Auf Höhe des Kreuzungsbereiches mit der Konrad-Doppelmayr-Straße wurde der junge Mann von drei dunkel gekleideten Männern in gebrochenem Deutsch nach der Uhrzeit und nach Bargeld gefragt.

Als der 22-jährige die Bitte nach Bargeld ablehnte, griff einer der drei Unbekannten plötzlich nach dem Rucksack des Angesprochenen, versuchte ihn zu entreißen und das Opfer wegzustoßen. Dieses stürzte dadurch gegen ein Baustellengitter.

Als sich mehrere Pkw annäherten, ließ der Angreifer vom 22-Jährigen ab. Anschließend flüchteten alle drei Männer in Richtung Industriegebiet Wolfurt.

Fahndung bisher erfolglos

Beim unmittelbaren Täter handelt es sich um einen 170-175 großen Mann zwischen 30 und 35 Jahren mit kurzen lockigen schwarzen Haaren. Der Mann hatte im hinteren Kopfbereich eine Halbglatze, trug einen ungepflegten schwarzen Vollbart, hatte eine dünne Statur und lückenhafte schlechte Zähne. Er war bekleidet mit einer schwarzen Jacke und hatte eine auffallende längere Narbe an einer Wangenseite (welche Seite ist unbekannt).

Ein Begleiter des Angreifers ist 175 – 180 cm groß, zwischen 30 und 35 Jahre alt, ebenfalls mit dünner Statur und war mit Jeansjacke mit Kapuze bekleidet. Der Dritte im Bunde ist ca. 180 cm groß, zwischen 30 und 35 Jahre alt, ebenfalls von dünner Statur und war bekleidet mit einer schwarzen Jacke mit Kapuze über seinem Kopf.

Zeugen gesucht

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den flüchtenden Männern verlief vorerst negativ.

Hinweise zu dem Vorfall von Passanten oder vorbeifahrenden Pkw-Lenkern werden an die PI-Wolfurt erbeten.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.