In Lustenau steigen die Gebühren

Vorarlberg / 11.11.2022 • 16:53 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Lustenau Die Lustenauer müssen bei Wasser, Kanal, Müll, Friedhof und Co. ab kommendem Jahr etwas tiefer in die Tasche greifen. So kostet der Kubikmeter Leitungswasser künftig 1,10 Euro, statt wie bisher einen Euro, die Kanalbenützungsgebühr steigt ebenfalls um zehn Cent auf 3,50 Euro pro Kubikmeter. Die Friedhofsgebühren werden mit sechs Prozent indexiert, die Abfallgrundgebühr wird von 15,60 Euro auf 15,90 Euro angehoben. Hundebesitzer müssen ab kommendem Jahr 70 statt wie bisher 65 Euro pro Jahr und Vierbeiner berappen. Um zehn Cent teurer wird auch das Mittagessen in Kindergärten und Schülerbetreuungen.

Anträge der FP und SP, die Gebührenerhöhungen angesichts hoher Inflation zumindest teilweise auszusetzen, fanden keine Mehrheit. Mathias Schwabegger (Neos) mahnte hier, man solle Entlastungen nicht mit dem Gießkannenprinzip ausschütten, sondern gezielt Bedürftigen helfen und fand dafür die Zustimmung des Bürgermeisters. Mehrheitlich stimmte die Gemeindevertretung der Gebührenerhöhung zu. VN-pes

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.