Die Liebe wird bunter, aber sie bleibt Liebe …

Vorarlberg / 13.11.2022 • 17:42 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Mit passenden Liedern – u. a. The Power of Love – gestaltete der Chor Joy unter Leitung von Jürgen Waibel den Gottesdienst in Hörbranz.

Mit passenden Liedern – u. a. The Power of Love – gestaltete der Chor Joy unter Leitung von Jürgen Waibel den Gottesdienst in Hörbranz.

… war das Motto eines besonderen Gottesdienstes
für Liebende in der Hörbranzer Pfarrkirche

Hörbranz Zu einem speziellen Gottesdienst hatte der Arbeitskreis Füreinander und Miteinander Hörbranz und Hohenweiler eingeladen: eine Messe für Liebende. Verbunden mit dem Gottesdienst war eine Paarsegnung, denn „der Segen bestärkt zum Leben und in der Liebe“, wie es in der Einladung „an Jubelpaare, frisch Verliebte, jung oder lange Verheiratete und Paare, die ihre Liebe unter Gottes Segen stellen wollen“, hieß.

Freude nach langer Pause

Pfarrer Roland Trentinaglia spannte den Bogen noch weiter: War die Grundidee vor über zehn Jahren ein Dankgottesdienst für Ehepaare, die ein Hochzeitsjubiläum feiern – 50, 40, 30 usw. Jahre – so hat sich das „auf wirklich alle liebenden Menschen, egal welcher Orientierung auch immer, ausgeweitet“, so der Seelsorger, der nach zwei Jahren Corona-Zwangspause ein erfreuliches Resümee zieht: „Die überaus zahlreichen Rückmeldungen zeigen uns, wie sehr gerade diese Gottesdienste in der Vergangenheit Menschen angesprochen haben und wir sind alle dankbar dafür und sehen uns auf dem richtigen Weg, Kirche und die Botschaft Jesu den Menschen näherzubringen. Inzwischen hat sich dieser Gottesdienst herumgesprochen, sodass Besucher auch aus Lindau und aus anderen Gemeinden Vorarlbergs kommen.“

Regenbogen als Motto

Trentinaglias Dank für die stimmungvolle Gestaltung des Gottesdienstes galt den zahlreichen Gläubigen, die nach Hörbranz gekommen waren, vor allem aber dem Team Miteinander-Füreinander aus Hohenweiler und Hörbranz und dem Chor Joy unter Leitung von Jürgen Waibel, der seit Beginn mit abwechslungsreichen Liebesliedern die musikalische Gestaltung übernommen hat. Der Chor wird auch am 5. Dezember die Abendmesse um 19 Uhr in der Hörbranzer Kirche musikalisch gestalten.

Der Gottesdienst für Liebende steht jedes Jahr unter einem besonderen Motto, diesmal war es der Regenbogen. Pfarrer Trentinaglia: „Der Regenbogen ist das biblische Zeichen Gottes für die Nähe Gottes zu jedem Menschen.“ STP

Nach langer Corona-Pause konnten Pfarrer Roland Trentinaglia und das Team Miteinander-Füreinander wieder zum Gottesdienst für Liebende einladen. STP/3
Nach langer Corona-Pause konnten Pfarrer Roland Trentinaglia und das Team Miteinander-Füreinander wieder zum Gottesdienst für Liebende einladen. STP/3
Das Motto „Regenbogen“ kam auch in den Farben der Kerzen, die symbolisch zu den Fürbitten entzündet wurden, zum Ausdruck.
Das Motto „Regenbogen“ kam auch in den Farben der Kerzen, die symbolisch zu den Fürbitten entzündet wurden, zum Ausdruck.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.