TSC Blau-Gold am Lago Maggiore

Vorarlberg / 13.11.2022 • 17:43 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Die Blau-Goldler genossen den Clubausflug nach Bella Italia. TSC Blau-Gold Dornbirn-Lustenau-Koblach
Die Blau-Goldler genossen den Clubausflug nach Bella Italia. TSC Blau-Gold Dornbirn-Lustenau-Koblach

TSC Blau-Gold Dornbirn-Lustenau-Koblach 22./23. Oktober 2022: Unser Clubausflug führte uns an einen der schönsten Seen im herbstlichen Bella Italia. Mit dem Bus fuhren wir bis nach Locarno und mit der Centovalli-Bahn durch das wunderschöne Tal Centovalli.

Vom Valle Vigezzo ging es nach Domodossola und von dort weiter mit dem Bus nach Baveno. Ein Schiff brachte uns zur Isola Bella, wo wir den prunkvollen Palazzo Borromeo und seine herrlichen Gärten bestaunten.

Die unterschiedlichen Beförderungsmittel und die abwechslungsreiche Landschaft gaben viel Raum für das gesellige Miteinander – eine fröhliche Stimmung, die das Reisen zum Vergnügen machte.

Zum Start gab es für jeden ein „Rotkäppchen“ von Jutta. Oksana und Serhii haben uns in der Centovalli-Bahn mit typisch ukrainischen Spezialitäten überrascht. Und Arno und Gerlinde verwöhnten uns bei der Weiterfahrt im Bus mit Bregenzerwälder Käse.

Nach dem Abendessen im Hotel sorgten Jutta und Oksana für Tanzmusik, bei der einige unserer Mitglieder richtig ins Schwitzen kamen. Mit ihren Tanzeinlagen werden sie dem Hotelpersonal und den anderen Gästen sicher in guter Erinnerung bleiben.

Am Sonntagvormittag bewunderten wir die Vielfalt und Schönheit der Botanischen Gärten der Villa Taranto in Verbania, dann folgte eine fröhliche Heimfahrt ins föhnige Ländle.

Das Motto von Ria, dass jede und jeder Einzelne positiv zum Clubleben beitragen kann, war an diesem Wochenende für alle fühl- und erlebbar.

Judokas haben keine Herbstferien

Union Judo-club Hohenems Der Union Judo-Club Hohenems nahm am 46. Werdenberger Herbstturnier in Buchs teil. Gekämpft wurde in den Altersklassen U9, U11 und U13 in Gruppen mit zwei bis vier Schülern. Der UJC Hohenems war mit 17 Teilnehmern vertreten. Für viele war es der erste internationale Wettkampf überhaupt. Wir gratulieren den Kämpfern zu ihren Platzierungen:

1. Platz Maximilian Schreiter(U13), Hilal Yildirim (U18, -48 kg)

2. Platz Alessia Schulze (U9), Yannik Nachbaur (U9), Filip Simic (U9), Elliot List (U11), Dario Bischof (U11)

3. Platz Rahel Karaviotis (U9), Anton Keckeis (U9), Daniel Loacker (U9), Noah Hager (U9), Nico Huber (U11), Frederik Frast (U11), Si-Jay Pöllinger (U11), Dario Bischof (U13 – Doppelstart), Luka Simic (U13), Dominik Nizny (U13), Johnson Dee Pöllinger (U13)

Schlachtpartie im Gasthaus Meindl

Seniorenring Lustenau-Rheindelta Traditionen soll man pflegen, vor allem, wenn es so erfreuliche sind wie die herbstliche Schlachtpartie im Meindl. Keine Kocherei zu Hause, dafür gemütliches Zusammensitzen, plaudern, gut essen und trinken und sich vom Wirt und seinen Helfern verwöhnen lassen.

Die Mitglieder des Seniorenrings füllten den Wintergarten und ließen sich Blut- und Leberwürste, Schweinsbraten, Bauchfleisch, Kalbsbäckle, Sauerkraut und sure Rääba mit Knödeln und Hafa­loab gut schmecken. Zum Nachtisch gab es Apfelmus und viele beendeten ihr Mahl mit einem Schnäpsle. Obmann Hans-Dieter dankte allen fürs Kommen und erinnerte daran, dass im heurigen Jahr noch zwei Ausflüge auf dem Programm stehen und zwar die Fahrt nach Au-Rehmen zum Barockbaumeister-Museum und anschließende Einkehr in der Ur-Alpe in Au und die Tagesfahrt nach München mit Stadtführung und Viktualienmarkt.

Wir danken dem Wirt und seinen flotten Bedienungen. Nächstes Jahr kommen wir wieder!

SMILE4 Madagaskar auf der Kilbi

BG Lustenau Am Kilbisonntag, dem 9. Oktober, war auch der Verein SMILE4 mit einem Stand vertreten. Unter der Leitung von Ingrid Auer-Hollenstein durften die Schülerinnen und Schüler aus dem WPG „In 80 Stunden um die Welt“ des BG Lustenau freiwillig beim Aufbau und Verkauf mitwirken.

Im Wahlpflichtgegenstand „In 80 Stunden um die Welt“ setzen sich die Schülerinnen und Schüler am BG Lustenau unter anderem mit den Themen Nachhaltigkeit und soziales Engagement
auseinander. In diesem Zusammenhang boten sie auf der Lustenauer Kilbi am Stand des Vereins SMILE4 vor allem wertvolle Gewürze wie Pfeffer, Zimt, Vanille oder Kurkuma, die noch am Vortag frisch aus Madagaskar hergeholt wurden, aber auch viele bunte Boxen, Körbe, Brillenetuis oder Girlanden an.

Von einer türkischen Familie erhielten sie außerdem Unterstützung in Form von Sachspenden, beispielsweise selbstgemachte Socken oder Topflappen in den verschiedensten Farben

Zusätzlich hatten die Jugendlichen so die Möglichkeit, auf den Verein aufmerksam zu machen und wissenswerte Fakten und Informationen über SMILE4 zu vermitteln.

Schlussendlich konnten stolze 1200 Euro eingenommen werden, die diversen Projekten auf Madagaskar zugutekommen werden.

Die Seniorenring-Mitglieder trafen sich zur Schlachtpartie im Meindl.SR Lustenau-Rheindelta
Die Seniorenring-Mitglieder trafen sich zur Schlachtpartie im Meindl.SR Lustenau-Rheindelta
Die erfolgreichen Judokas des UJC Hohenems.UJC Hohenems
Die erfolgreichen Judokas des UJC Hohenems.UJC Hohenems
Der Verein SMILE4 war mit einem Stand bei der Kilbi vertreten. BG Lustenau
Der Verein SMILE4 war mit einem Stand bei der Kilbi vertreten. BG Lustenau

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.