Premiere in 40-jähriger Faschingsgeschichte

Vorarlberg / 14.11.2022 • 16:17 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Kindergarde Hörbranz mit ihren Leiterinnen.
Die Kindergarde Hörbranz mit ihren Leiterinnen.

Prinzessin Simone und Prinz Hubert verlängern ihre Regentschaft.

Hörbranz Pünktlich um 20.11 Uhr erklangen zum Hörbranzer Faschingsauftakt wieder die Klänge der Leiblachtaler Schalmeien und die Musiker zogen mit der Kindergarde und den Zeremonienmeister in den Leiblachtalsaal ein. Danach erschienen die Raubritter und die Knappen auf der Bühne.

Traditionsgemäß wird am 11.11. im Leiblachtalsaal das neue Prinzenpaar vorgestellt. Corona war allerdings auch für das närrische Treiben in den vergangenen zwei Jahren ein Spielverderber. Da im letzten Fasching aufgrund der Einschränkungen keine offiziellen Veranstaltungen möglich waren, wurde mit dem 46. Prinzenpaar vereinbart, diesen Fasching ein zweites Mal zu regieren.

Das gab es noch nie

Nachdem das in der über 40-jährigen Geschichte der Prinzenpaarmacher, den Hörbranzer Raubrittern, noch nie vorgekommen ist, legten Prinzessin Simone und Prinz Hubert vor allen Besuchern ein Faschingsgelübde ab. Eigentlich ist auch am 11.11. das Gefolge des Prinzenpaares noch nicht bekannt. Nach der Inthronisation im letzten Jahr hatte sich die vergnügte und kreative Gruppe aber schon gefunden und wurde in diesem Fasching gleich von den Zeremonienmeistern miteingeschworen. Mit einer extra für den Saisonstart einstudierten Faschingseröffnungsshow präsentierten sich Prinzenpaar und das Gefolge den zahlreichen Besuchern und Faschingsanhängern im Leiblachtalsaal.

Schalmeien und Kindergarde

Den Leiblachtaler Schalmeien, die musikalischen Begleitern, des Prinzenpaares, merkte man die Zwangspause nicht an. Sie sorgten gleich für ausgelassene Faschingsstimmung. Auch die Hörbranzer Kindergarde führte nach langer Zeit wieder zum ersten Mal ihren Gardetanz öffentlich auf und erntete dafür begeisterten Applaus. Herr Schwätzle und der „Gmoandsfürbar Vriz“ strapazierten mit ihren Geschichten aus und um das Dorf die Lachmuskeln. Der eine oder andere Gast war überrascht, dass er in den Büttenreden Platz gefunden hatte. Der „Jammerlappen“ alias Werner Ritschel sorgte aber mit seinem Auftritt für Gelächter am Ende der Bühnenveranstaltung.

Nach dem offiziellen Teil sorgten DJ Honzz und DJ Minimi an der Raubritterbar noch für Partystimmung. Den Faschingsauftakt feierten neben den zahlreichen Besuchern die Leiblacher Fetzahexa, die Howilar Rutschbugglar, die Berger Rockabillys, Bürgermeister Andreas Kresser, Vizebgm. Stefan Fischnaller, Raubritterehrenpräsident Manfred Sigg, eine Abordnung der Bregenzer Faschingsgesellschaft, Ehrenbürger Severin Sigg, zahlreiche ehemalige Prinzenpaare, Raubritter und Gefolgsleute, Altprinzen der ersten Stunden Prinz Norbert und Prinz Ferdinand sowie Vertreter aus Wirtschaft und Politik mit. chf

Die Leiblachtaler Schalmeien sorgten für Faschingsmusik im Leiblachtalsaal.
Die Leiblachtaler Schalmeien sorgten für Faschingsmusik im Leiblachtalsaal.
Prinzessin Simone und Prinz Hubert.
Prinzessin Simone und Prinz Hubert.
Ehrenbürger Severin Sigg mit Raubritterkomtur Thomas Lissy.
Ehrenbürger Severin Sigg mit Raubritterkomtur Thomas Lissy.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.