Letzte Ausstellung: Kunst wird sichtbar gemacht

Vorarlberg / 15.11.2022 • 16:43 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Schruns Die letzte Ausstellung der MAP Kellergalerie in diesem Jahr widmet sich nicht dem einen oder anderen Kunstschaffenden, sondern drei Kunstsammlern und einer Kunstsammlerin aus Vorarlberg, die hier Teile ihrer gesammelten Kunstwerke einem größeren Publikum zeigen. Graphiken, die in Schubladen, Gemälde und Skulpturen, die wegen des Platzmangels in Kellerräumen verstaut wurden, werden hier ans Licht gebracht und so für Kunstinteressierte sichtbar gemacht, weshalb die Ausstellung auch den Titel „sichtbar“ trägt.

Highlight der graphischen Arbeiten sind zwei große Zeichnungen von Georg Eisler, bei den Skulpturen ist es ein Werk des russischen Bildhauers Andrei Molodkin und bei den Gemälden ein Schüttbild von Hermann Nitsch aus dem Jahr 2021.

Die Eröffnung findet am Donnerstag, 17. November, um 19.30 Uhr in der MAP Kellergalerie in Schruns statt. Die Ausstellung dauert bis 11. Dezember.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.