Das 50. Konzert in 30 Jahren

Vorarlberg / 17.11.2022 • 16:44 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Günter Lutz lädt heuer zum 50. und letzten Mal zum Konzert.
Günter Lutz lädt heuer zum 50. und letzten Mal zum Konzert.

Günter Lutz lädt zu seinem vielleicht letzten Weihnachtskonzert.

Dornbirn Es ist das Jahr der großen Jubiläen für Konzertorganisator Günther Lutz. Am Sonntag, 18. Dezember, veranstaltet er sein bereits 50. Benefizkonzert und für den engagierten Dornbirner mischt sich damit Vorfreude mit ein bisschen Wehmut: „Ich denke, das wird nach über 30 Jahren wohl mein letztes Konzert sein. Dafür soll es aber wieder ganz besonders schön werden und ich bin stolz, dass ich meinem Publikum wieder ein sehr abwechslungsreiches und stimmiges Programm bieten kann.“

Viele Konzerterinnerungen

Im Jahr 1991 veranstaltete Lutz in der Dornbirner Stadthalle sein erstes Benefizkonzert für die Vorarlberger Krebshilfe. Mit dem Aufgebot der Kastelruther Spatzen und der Tiroler Nachtschwärmer brachte er damals 2000 Menschen in die Halle. Es folgten kleinere Konzerte im Schwanen und im Kolpinghaus Dornbirn, bevor er ein Großkonzert mit über 1500 Besuchern in der Pfarrkirche St. Martin in Dornbirn auf die Beine stellte.

Seither ist er fixer Bestandteil des Dornbirner Kulturhauses, wo heuer auch wieder das Weihnachtskonzert stattfinden wird, das jedes Jahr zahlreiche spendenfreudige Besucherinnen und Besucher nach Dornbirn lockt.

Großzügige Spenden

Günther Lutz prägte in den letzten dreißig Jahren die Vorarlberger Konzertszene ebenso wie den Einsatz für die gute Sache. Neben der Musik steht für ihn nämlich auch immer der Benefizgedanke im Mittelpunkt und die vielen schönen Erfahrungen, die er damit in den letzten Jahren gemacht hat, möchte der Pensionist nicht missen.

In Zusammenarbeit mit seinen Künstlern unterstützte er unter anderem die Vorarlberger Krebshilfe, den Verein Geben für Leben, das Schulheim Mäder, den Blindenbund, den Krankenpflegeverein Dornbirn und viele mehr mit großzügigen Spenden. Dieses Jahr fiel die Wahl auf die Vorarlberger Lebenshilfe, genauer gesagt den Sunnahof in Göfis. „Diese Einrichtung hat mich schwer beeindruckt und ich bin begeistert, wie hier Inklusion gelebt wird“, betont er.

Karten erhältlich

Und mit wem dürfen sich die Kulturhausgäste 2022 musikalisch auf Weihnachten einstimmen? „Ich freue mich, heuer den Frechdax- Chor, das Panflöten- und Harfen­ensemble Rhiipan & Harp aus der Schweiz, die fantastischen Musiker Cedrik Ender, Matthias Seewald, Simon Ölz und Mathias Klocker sowie den Calypso & Chornetto Chor auf der Bühne begrüßen zu dürfen“, so Lutz.

Karten für das Konzert im Dornbirner Kulturhaus am Sonntag,
18. Dezember (ab 15 Uhr), sind noch erhältlich unter www.günthers-konzerte.at. Günther Lutz wäre glücklich, wenn das Abschiedskonzert vor ausverkauftem Haus stattfinden würde. „Das wäre doch ein krönender Abschluss.“ cth

Der Benefizgedanke steht für Lutz immer im Vordergrund. Hier übergibt er einen Scheck an Heinz Wohlgenannt, Obmann des Krankenpflegevereins Dornbirn.cth (2)
Der Benefizgedanke steht für Lutz immer im Vordergrund. Hier übergibt er einen Scheck an Heinz Wohlgenannt, Obmann des Krankenpflegevereins Dornbirn.cth (2)

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.