Viermal mehr Einsätze beim Mohi Kennelbach

Vorarlberg / 20.11.2022 • 16:40 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Das Kennelbacher Mohiteam im Sommer 2022. ajk/3

Das Kennelbacher Mohiteam im Sommer 2022. ajk/3

Bereits seit 20 Jahren wird wertvolle Sozialarbeit fürs Dorf geleistet.

KENNELBACH Seit der Gründung vor 20 Jahren hat sich die Arbeit des Hilfsdienstes in Kennelbach kaum verändert. Allerdings hat die Zahl der Einsätze seither deutlich zugenommen. Das berichten die beiden verantwortlichen Frauen des Mohi Kennelbach, Geschäfstführerin Gabi Österle und Einsatzleiterin Nicole Hagen.

Vielfältige Einsatzgebiete

Nach wie vor stehen Haushaltshilfe, Unterstützung von Menschen im Alltag, Gespräche und Meinungsaustausch sowie Beratung von Angehörigen im Vordergrund. Dazu kommt neben der Begleitung bei Spaziergängen noch die Hilfe bei Arztbesuchen oder beim Einkaufen usw. Zugenommen hat während der vergangenen Jahre vor allem die psychosoziale Betreuung. Ein Grund dürfte diezunehmende Einsamkeit vor allem älterer Menschen sein.

Über 200 Einsatzstunden im Monat

In der Anfangsphase des Mobilen Hilfsdienstes fielen monatlich noch 40 bis 50 Einsatzstunden in den Haushalten an. Inzwischen sind es durchwegs über 200 Einsatzstunden pro Monat, also mindestens viermal so viel, obwohl die Gemeinde Kennelbach heute um fast 200 Einwohner weniger hat als im Jahr 2002.

Auf Initiative von Dr. Hillgarter

Die Gründung des Kennelbacher Mohi geht auf die Initiative des damaligen Gemeindearztes und Gemeinderates für Soziales Dr. Horst Hillgarter zurück. Er hat aus seiner täglichen Arbeit in der Arztpraxis erkannt, dass zahlreiche Menschen über die medizinische Betreuung hinaus auch Hilfen in ihrer Alltagsbewältigung brauchen. Mit der diplomierten Krankenschwester Ilse Sieber fand er eine qualifizierte und tüchtige Frau, die mit ihren ersten Mithelferinnen aus dem Dorf diese Unterstützungsarbeit gestartet hat.

Unterstützung durch die Gemeinde

Im November 2002 wurde dieses Hilfsprojekt erfolgreich gestartet, das heute nicht mehr wegzudenken ist. Die Gemeinde Kennelbach mit Altbürgermeister Reinhard Hagspiel unterstützte das Vorhaben aktiv und finanziell. Seit 2013 ist der Krankenpflegeverein Kennelbach rechtlicher Träger des Mohi im Dorf. Die Zusammenarbeit zwischen dem Pflegepersonal der Pflegedienste Hofsteig und den derzeit elf Mitarbeiterinnen des Mohi funktioniert gut koordiniert zum Wohle aller Klienten. ajk

Gründungsversammlung des Mohi Ende November 2002: Altbgm. Reinhard Hagspiel, Angelika Bilgeri, Ingrid Fessler, Irmgard Vogelmann, Roswitha Rädler, Ilse Sieber und Dr. Horst Hillgarter.

Gründungsversammlung des Mohi Ende November 2002: Altbgm. Reinhard Hagspiel, Angelika Bilgeri, Ingrid Fessler, Irmgard Vogelmann, Roswitha Rädler, Ilse Sieber und Dr. Horst Hillgarter.

Gabi Österle und Nicole Hagen beim Informationsaustausch.
Gabi Österle und Nicole Hagen beim Informationsaustausch.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.