Aus dem Polizeibericht

Vorarlberg / 24.11.2022 • 22:45 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Blackout durch Marderbiss

Bregenz Fast 6200 Haushalte waren Donnerstagfrüh in den Gemeinden Wolfurt, Lauterach, Kennelbach und Teilen der Stadt Bregenz kurzfristig ohne Strom. Grund für den Stromausfall war ein Marder, der den Vorfall nicht überlebte.

Um 4.24 Uhr geriet der Marder nach Angaben von vorarlberg netz in einen Stromkreis im Umspannwerk Rieden. Die Folge war eine Schutzabschaltung im Umspannwerk. Die Gemeinden Wolfurt, Kennelbach und Lauterach sowie Teile der Stadt Bregenz waren kurzfristig ohne Strom. Nach 40 Minuten konnte die Stromversorgung wieder hergestellt werden. Bei der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle meldeten sich in dieser Zeit rund 40 besorgte Bürgerinnen und Bürger. Nach Angaben von vorarlberg netz kommt es immer wieder vor, dass Tiere in Umspannwerke eindringen.

 

Zeugenaufruf nach Fahrerflucht

Lustenau Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker fuhr am 24.11.2022 gegen 10.30 Uhr mit einem dunkelfarbigen Mittelklassewagen in Lustenau im Bereich der Schillerstraße in die Reichsstraße. Dabei kollidierte dieser mit einem Radfahrer, welcher zu Sturz kam und sich verletzte. Der Unfallbeteiligte Pkw-Lenker fuhr kurz danach einfach weiter. Das beteiligte Auto wurde vermutlich im Bereich des rechten Kotflügels beschädigt.
Zeugen des Unfalls und der beteiligte Pkw-Lenker werden ersucht, sich bei der Polizeiinspektion Lustenau zu melden.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.