Viele Impulse für die Infrastruktur

Vorarlberg / 25.11.2022 • 16:07 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Hermann Metzler, Reinhard Haller und Horst Zimmermann mit Friederike Hehle sowie den Geschäftsführern Gerhard Dreher, Martin Schallert und Michael Metzler. ame
Hermann Metzler, Reinhard Haller und Horst Zimmermann mit Friederike Hehle sowie den Geschäftsführern Gerhard Dreher, Martin Schallert und Michael Metzler. ame

Buch über 50 Jahre Firmengeschichte von ZM3 wurde kürzlich im Firmament in Rankweil präsentiert.

„Mehr als Raum“ ist der Titel des repräsentativen Buchs über Ursprung und Entwicklung der ZM-Gruppe, deren Raumlösungen weit über das bloße „Dach über dem Kopf“ hinausgehen. „Welche Bedürfnisse haben die Menschen noch?“ ist laut dem neben Gerhard Dreher und Martin Schallert als Geschäftsführer tätigen Michael Metzler eine entscheidende Frage. Es sei etwa nicht so wichtig, in welchem Auto man sitze, sondern es komme darauf an, wer im Fahrzeug neben einem sitzt.

Bei der Vorstellung des Werks berichtete Gründer Horst Zimmermann im Gespräch mit Moderatorin Martina Ess, dass ihm die Gastronomie nicht gelegen habe, viel mehr aber das Planen und Rechnen. Zusammen mit Franz Markowski gründete er die ZIMA, die sich vom regional tätigen Wohnbauspezialisten zur breit aufgestellten und international tätigen Immobiliengesellschaft entwickelte.

Industrieflächen-Nachnutzung

Eine Besonderheit des Unternehmens ist neben der auf das Wohl von Kunden und Mitarbeitern ausgerichteten und auch gelebten Firmenphilosophie die Wiederbelebung ehemaliger Industrieareale zu führenden Wirtschaftsparks. Den Anfang machte der VWP, dessen Planung und Umsetzung junge Talente wie Wolfgang Hefel, Gerhard Kresser, ZIMA-GF Alexander Nußbaumer oder PRISMA-GF Bernhard Ölz anzog. Wesentlichen Anteil an der Erfolgsgeschichte hat Hermann Metzler, dessen Gespür für Projekte ähnlich ausgeprägt ist wie seine Großzügigkeit. Er wies auf das Firmenprinzip zu einstimmigen Beschlüssen und den Verzicht auf „Nochejassa“ bei weniger erfolgreichen Unternehmungen hin. Sehr angetan vom eindrucksvollen Archiv und die ihr beim Arbeiten gelassenen Freiheiten zeigte sich Buch-Projektkoordinatorin Friederike Hehle (historizing). Passend zur ZM3-Unternehmenskultur sprach Reinhard Haller über „Das Wunder der Wertschätzung“. AME

PRISMA-GF Bernhard Ölz und Architekt Wolfgang Ritsch.
PRISMA-GF Bernhard Ölz und Architekt Wolfgang Ritsch.
Herbert und Sabine Mittelberger (Dorfelektriker).
Herbert und Sabine Mittelberger (Dorfelektriker).
ZM3-Mitarbeiter Katharina Benvenuti, Philipp Kutzer und Helga Mähr.
ZM3-Mitarbeiter Katharina Benvenuti, Philipp Kutzer und Helga Mähr.
Hermann Metzlers Brüder Arnold und Josef Metzler.
Hermann Metzlers Brüder Arnold und Josef Metzler.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.