“Ma hilft” unterstützt Lernbegleitung für Kinder und Jugendliche

Vorarlberg / 08.12.2022 • 05:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
"Ma hilft"-Weihnachtsaktion: VN-Redaktionskoordinatorin Mirijam Haller übergab den Scheck an Petra Grabher-Huber (l.).  <span class="copyright">VN/Paulitsch</span>
"Ma hilft"-Weihnachtsaktion: VN-Redaktionskoordinatorin Mirijam Haller übergab den Scheck an Petra Grabher-Huber (l.). VN/Paulitsch

Verein „Rettet das Kind“ erhält Dank den Spenden der VN-Leserfamilie Unterstützung von „Ma hilft“.

Feldkirch Seit über 20 Jahren gibt es den Vorarlberg-Ableger der Hilfsorganisation “Rettet das Kind” in Vorarlberg. Fokusthemen des Vereins sind Bildung und Lernen, bei Bedarf wird auch therapeutische Hilfe vermittelt.

Besonderes Herzblut wird in die Lernbegleitung gelegt, dem größten und kostenintensivsten Projekt des Vereins, dessen Obmann Martin Zumtobel ist. Das Projekt richtet sich an Kinder mit Lernschwierigkeiten aus sozial benachteiligten Familien. “Besonders die Coronapandemie und der Fernunterricht waren für Familien eine Herausforderung. Vor allem für jene mit wenig Einkommen oder für Kinder, die durch Lernschwierigkeiten spezielle Förderung brauchen”, berichtet Geschäftsführerin Petra Grabher-Huber. “Der Bedarf ist derzeit sehr hoch.” Und die finanziellen Mittel knapp, denn der Verein ist auf Spenden angewiesen.

Lernbegleitung und Soforthilfen

Umso mehr freut sich Petra Grabher-Huber, dass dank der VN-Sozialaktion “Ma hilft” 70.000 Euro in die Kasse flossen, die direkt Familien mit Kindern, die darauf angewiesen sind, zugutekommen. “Dadurch ist es uns möglich, großzügiger mit der Genehmigung von Förderanträgen umzugehen und Kinder auf dem Weg zu einer positiven Schullaufbahn begleiten zu können”, so die Geschäftsführerin. “Wir sind sehr dankbar, dass uns Ma hilft unterstützt.” Neben der Lernbegleitung organisiert der Verein auch Soforthilfe, etwa wenn ein Kind dringend eine neue Schultasche benötigt und die Eltern sich diese nicht leisten können. “Derzeit kommen auch viele ukrainische Familien, die zum Beispiel Kleidung brauchen.”

85 Kinder unterstützt

Die Förderung der Kinder und Jugendlichen bis 18 erfolgt durch PädagogInnen
und SozialarbeiterInnen. Kinder, die es brauchen, erhalten auch Einzelunterricht. Insgesamt haben in diesem Jahr rund 85 Kinder von den Angeboten von “Rettet das Kind” profitiert. Für die Lernförderung wurden die Kosten bis auf einen kleinen Selbstbehalt von dem Verein übernommen. Vermittelt werden die Kinder unter anderem von Sozialorganisationen wie der Caritas, dem ifs aber auch durch Mundpropaganda unter den Eltern oder durch Lehrpersonen, erzählt die Geschäftsführerin.

Geschichte des Vereins

Entstanden ist „Rettet das Kind – Vorarlberg“ vor über 20 Jahren im Zusammenhang mit der damals aufkommenden Legasthenie-Debatte. In
Österreich gibt es den Verein, der stark föderalistisch ausgerichtet ist, seit 1956. Ihren Ursprung hat die Organisation indes im England des Jahres
1919, als die beiden Schwestern Eglantyne Jebb und Dorothy Buxton in London den „Save the Children Fund“ gründeten.

Ma hilft

Weitere Informationen: www.mahilft.at

Spendenkonto bei der Hypo Vorarlberg Bank AG:

IBAN: AT58 5800 0132 767 74012 

BIC: HYPVAT2BXXX

Rettet das Kind

Weitere Informationen unter: www.rettet-das-kind-vbg.at/


Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.