Deswegen war für Lokführer Michael Zangerl schon jetzt Weihnachten

Vorarlberg / 11.12.2022 • 17:30 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Freie Fahrt für eine neue Generation von Zügen. Lokführer Michael Zangerl hatte am Sonntag einen großen Tag. <span class="copyright">VN/Serra</span>
Freie Fahrt für eine neue Generation von Zügen. Lokführer Michael Zangerl hatte am Sonntag einen großen Tag. VN/Serra

Zum ersten Mal standen am Sonntag in Vorarlberg die neuen Zuggarnituren Siemens Desiro ML im Einsatz.

Bregenz Wie sieht ein rundum glücklicher Lokführer aus? Dazu brauchte man am Sonntag nur den 33-jährigen Bludenzer Michael Zangerl (33) fotografieren. Er durfte die nigelnagelneue Zuggarnitur Siemens Desiro ML an ihrem Premierentag steuern. Von Bludenz nach Bregenz Hafen ging die erste Fahrt, danach zurück an den Hauptbahnhof. Jetzt wartet Zangerl auf den planmäßigen Kurztrip nach Lindau. Zeit, das neue Gefährt zu bewundern und zu erklären.

Der Führerraum des neuen Siemens Desiro ML ist mit modernster Technik ausgestattet.
Der Führerraum des neuen Siemens Desiro ML ist mit modernster Technik ausgestattet.

Ein Quantensprung

“Es ist für mich wie Weihnachten, ein ganz besonderer Dienst”, strahlt der junge Lokführer mit der Wintersonne um die Wette. “Dieser Zug ist ein Quantensprung in Bezug auf Fahrgefühl und Ausstattung. Sprichwörtlich blinde Passagiere und behinderte Personen finden hier ein perfektes Umfeld. Der Zug lässt keine Wünsche übrig, ist auf absolut neuestem Stand”, feiert Zangerl den Siemens Desiro mit einer Lobeshymne ab.

Das Innenleben der neuen Zuggarnitur. Es riecht noch alles frisch und neu.
Das Innenleben der neuen Zuggarnitur. Es riecht noch alles frisch und neu.

Vier Tage konzentrierte Einschulung samt Probefahrt hat der gebürtige Tiroler hinter sich. Zeit genug, um ins Schwärmen zu geraten. “Hier ist alles selbsterklärend, von der Bedienbarkeit leichter als der ursprünglich vorgesehene Talent 3. Aber natürlich: Die Verantwortung für alles bleibt bei den Triebfahrzeugführern”, ist dem Steuermann des neuen Zuges voll bewusst.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Youtube angezeigt.

Viel mehr Kapazität

Die vierteilige Zuggarnitur ist größer, zweckmäßiger und leiser als alle Vorgänger des Siemens Desiro ML. Um 100 Meter übertrifft sie in der Länge die bisher verwendeten Talent 2-Regionalzüge und bietet je nach Bauweise 300 statt 200 Personen einen Sitzplatz. Ein Abteil dient im Winter zur Aufnahme von Skiern, im Sommer von Fahrrädern. Vorarlberg wird insgesamt 21 dieser neuen Zuggarnituren erhalten. Die Inbetriebnahme der Simens Desiro ML-Zuggarnituren fällt zusammen mit dem Inkrafttreten des neuen Fahrplans.

Auch im Bahnhof ist die neue Zuggarnitur optisch eine Aufwertung.
Auch im Bahnhof ist die neue Zuggarnitur optisch eine Aufwertung.

Neues Fahrerlebnis

Überrascht vom neuen Bahnfahrt-Erlebnis wurden auch die ersten Fahrgäste. Simon Faisst und Eileen Helfer etwa fiel sofort der frische Geschmack und die neue Ausstattung auf. “Wir haben uns gleich gedacht, das ist was Neues, in was wir hier eingestiegen sind”, fasst Faisst seine Ersteindrücke zusammen. Die beiden sind auf dem Weg nach Lindau und haben es sich auf den komfortablen Sitzen so richtig gemütlich gemacht.

Simon und Eileen haben auf den gemütlichen Sitzen Platz genommen. Sie hatten sofort den Eindruck, dass hier alles neu ist.
Simon und Eileen haben auf den gemütlichen Sitzen Platz genommen. Sie hatten sofort den Eindruck, dass hier alles neu ist.

Das haben sich auch Petra Scherzinger und Jessica Wörle gedacht. Die beiden Stuttgarterinnen sind mit einer Gruppe Freunden unterwegs. Auch ihnen sei aufgefallen, dass sie in einem neuen Wagon sitzen. “Schön, wie das alles hier aussieht”, sind sie sich einig.

Auch die Stuttgarter Reisegruppe hat es sich im Siemens Desiro ML gemütlich gemacht und genießt den Komfort.
Auch die Stuttgarter Reisegruppe hat es sich im Siemens Desiro ML gemütlich gemacht und genießt den Komfort.

DIE REGIONEN UND IHRE “100ER”

Die erste Ziffer der dreistelligen Linienbezeichnung verweist auf die Region:

1xx – Bregenz, Unterland

2xx – Dornbirn

3xx – Region am Kumma

4xx – Feldkirch, Oberes Rheintal

5xx – Bludenz, Walgau, Walsertal, Brandnertal

6xx – Schruns / Tschagguns, Montafon

7xx – Lech, Klostertal, Arlberg

8xx – Damüls, Bregenzerwald

Im Rahmen der unabhängigen Studie "ÖGVS-App-Award 2022/23" wurde die cleVVVer mobil App auf den ersten Platz in der Branche ÖPNV gewählt.
Im Rahmen der unabhängigen Studie "ÖGVS-App-Award 2022/23" wurde die cleVVVer mobil App auf den ersten Platz in der Branche ÖPNV gewählt.
Deswegen war für Lokführer Michael Zangerl schon jetzt Weihnachten
Deswegen war für Lokführer Michael Zangerl schon jetzt Weihnachten
Deswegen war für Lokführer Michael Zangerl schon jetzt Weihnachten
Deswegen war für Lokführer Michael Zangerl schon jetzt Weihnachten
Deswegen war für Lokführer Michael Zangerl schon jetzt Weihnachten

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.