Firstbaum für Schulbauprojekt in Au

Vorarlberg / 14.12.2022 • 05:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die erste Bauetappe des Schulprojekts in Au liegt exakt im Zeitplan.
Die erste Bauetappe des Schulprojekts in Au liegt exakt im Zeitplan.

Der Anbau der Schule ist inzwischen unter Dach.

Au Steigende Schülerzahlen und zunehmende Zahlen im Bereich des Kindergartens, lassen das Schulgebäude der Volks- und Mittelschule Au mittlerweile aus allen Nähten platzen. 2019 wurde ein zweistufiger Architekturwettbewerb durchgeführt, aus 21 Einreichungen ging das Architekturbüro Bernado Bader als Sieger hervor. Von der Gemeindevertretung wurde in weiterer Folge beschlossen, dass das Gesamtprojekt in zwei Etappen ausgeführt werden soll. Aufgrund der unsicheren finanziellen Planbarkeit wurde bestimmt, dass in der ersten Bauetappe, die Volksschule und ein unterirdischer Zwischentrakt erstellt werden. In einer zweiten Bauetappe (geplanter Baubeginn 2025) soll dann die Doppelturnhalle und die Gestaltung der Außenanlage umgesetzt werden.

Bürgermeister Andreas Simma hat den Tannenbaum besorgt.
Bürgermeister Andreas Simma hat den Tannenbaum besorgt.

Im Juni 2022 starteten die Bauarbeiten. Mit dem Erreichen der „Dachgleiche“ wurde traditioneller Weise eine Firstfeier abgehalten. Bürgermeister Andreas Simma persönlich hat einen Tannenbaum besorgt, welcher mit Leckereien für die Zimmermänner bestückt war. Nach einem Gedicht, vorgetragen von Zimmermeister Helmut Feuerstein, wurde die Tanne unter lautstarkem Applaus der Zimmermänner zum First hinaufgezogen. Inzwischen war es schon dunkel geworden, dennoch besichtigten die anwesenden Gäste den Bau mit Hilfe von Scheinwerfen und ließen sich von Bauleiter Andreas Wittwer durch die Räumlichkeiten führen. Zur anschließenden Firstfeier wurden alle Gäste auf einen Umtrunk in den nebenanliegenden Dorfsaal eingeladen. Dort begrüßte Bürgermeister Andreas Simma alle Gäste noch einmal recht herzlich und bedankte sich bei allen Firmen, den Handwerkern und Architekten für den reibungslosen und unfallfreien Ablauf des Bauvorhabens, das bis Ende August 2023 fertiggestellt werden soll. Das Volksschuljahr 2023/24 sollte also in den neuen Räumlichkeiten starten können. mam

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.