Ems-Hockey im Schlagerspiel erfolgreich

Vorarlberg / 20.12.2022 • 16:37 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Emser Eishockeycracks feierten in Kufstein einen wichtigen Erfolg.mima
Die Emser Eishockeycracks feierten in Kufstein einen wichtigen Erfolg.mima

SC Hohenems spielt 3:2 gegen gegen die Kufstein Dragons.

Hohenems Im letzten Auswärtsspiel vor Weihnachten ging es für die Cracks des SC Hohenems zu Tabellenführer Kufstein. Das Spiel in der Kufstein Arena startete dabei gleich mit einer kalten Dusche für die Hausherren. Martin Grabher- Meier schnappte sich nach dem ersten Puckeinwurf die Scheibe und erzielte mit einem Sololauf nach genau 13 gespielten Sekunden das 1:0 für die Steinböcke. In weiterer Folge entwickelte sich eine offene Partie und Kufstein versuchte in der Offensive Akzente zu setzen. Aber auch die Emser hatten einige gute Möglichkeiten und eine dieser Chancen verwertete erneut Martin Grabher Meier in 16. Minute aus dem Slot zum 2:0 für Hohenems.

Das Spiel blieb auch im Mitteldrittel spannend, wobei Hohenems in einigen Aktionen etwas undiszipliniert agierte und dafür auch Strafen kassierte. David Hrazdira nutzte in der 28. Minute eine solche Überzahl und bezwang HSC-Keeper Karlo Skec mit einem satten Schuss zum 1:2-Anschlusstreffer. Das Spiel wurde intensiver und emotionaler. In einem weiteren Überzahlspiel brachte der zweite tschechische Powermann Martin Kosnar die Kufsteiner Arena mit dem 2:2-Ausgleich in der 35. Minute zum Kochen. Hohenems hatte aber noch vor der zweiten Pause die richtige Antwort und Stefan Spannring erzielte nach einem Konter das 3:2 für die Steinböcke.

Vorsprung hält

Im Schlussabschnitt drückten die Dragons auf den Ausgleich, doch Hohenems stand defensiv gut und hielt den Vorsprung von einem Tor. In der letzten Minute wurde HCK-Keeper Hechenberger durch einen sechsten Feldspieler ersetzt und wenige Sekunden vor der Schlusssirene schlug der Puck zum vermeintlichen Ausgleich im Hohenemser Tor ein, doch das Schiri-Team verwehrte dem Treffer die Anerkennung. Somit feierte der HSC im dritten Saisonduell mit den Dragons den zweiten Sieg und verkürzte den Rückstand auf Platz eins auf drei Punkte, bei einem Spiel weniger. MIMA

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.