Pech für Führerscheinprüfling

Vorarlberg / 20.12.2022 • 22:00 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Im Allgäu kam es zu einem Unfall während der Prüfungsfahrt. symbol/dpa
Im Allgäu kam es zu einem Unfall während der Prüfungsfahrt. symbol/dpa

Unfall nach Vollbremsung, Prüfer verletzt: Lenkerberechtigung muss wohl noch warten.

Sonthofen In den Morgenstunden des vergangenen Montags wollte ein 17-jähriger Fahrschüler auf seiner Prüfungsfahrt an der Auffahrt Sonthofen im Allgäu auf die B 19 in Richtung Norden auffahren.

Ein Auffahren war jedoch aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens nicht möglich. Um einen Unfall zu verhindern, musste der auf dem Beifahrersitz sitzende Fahrlehrer mittels einer Vollbremsung in die Fahrt seines Schülers eingreifen.

Ein hinter dem Fahrschulwagen fahrender 56-jähriger Pkw-Fahrer konzentrierte sich zu diesem Zeitpunkt jedoch auf den von hinten kommenden Verkehr und bekam die Vollbremsung nicht mit. Bei dem folgenden Auffahrunfall wurde der im Fahrschulwagen hinten sitzende Prüfer verletzt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 14.000 Euro.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.